Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Präventionskonzepte

... für Jugendliche

Logo Projekt Jugendschutz

Ein Projekt zur Prävention von Alkohol­miss­brauch bei Kindern und Jugend­li­chen. Eine Koope­ra­tion der Stadt Karlsruhe, des Polizei­prä­si­di­ums Karlsruhe, des Deutschen Roten Kreuzes, des Karlsruher Verkehrs­ver­bun­des und vieler ehren­amt­li­cher Helfe­rin­nen und Helfer.

weiter zur Seite Projekt Jugendschutz

Tom und Lisa Alkoholprävention für Schulklassen

Tom & Lisa

Ein wissen­schaft­lich evalu­ier­tes Alkohol­prä­ven­ti­ons­pro­jekt für Schul­klas­sen der Stufen 8 und 9. In zwei 2-stündigen Planspie­len - Tom und Lisa feiern eine Party und die Schüle­rin­nen und Schüler sind Gäste - vermitteln wir Risiko­in­for­ma­tio­nen und fördern Kompe­ten­zen.

weiter zur Seite Tom & Lisa

Sekun­där­prä­ven­tion für junge Menschen, die erstmals mit Cannabis polizei­lich aufge­fal­len sind. An vier Abenden vermitteln wir mit verschie­de­nen Fachre­fe­ren­ten Infor­ma­tion und Beratung. Danach kann die Staats­an­walt­schaft von einer Straf­ver­fol­gung absehen.

weiter zur Seite RESET Cannabis

... für Lehrkräfte und professionelle Helfer

Stufenplan für Schulen

Stufenplan zum Umgang mit Substanzkonsum an Schulen

Wenn Jugend­li­che im schuli­schen Kontext Alkohol trinken oder Drogen nehmen, sind Lehrkräfte und Eltern häufig verun­si­chert, wie sie reagieren sollen. Wir haben mit dem Regie­rungs­prä­si­dium Karlsruhe ein mehrstu­fi­ges Konzept entwickelt, das den Umgang mit auffäl­li­gen oder sucht­ge­fähr­de­ten Schüle­rin­nen und Schülern erleich­tern soll.

 
 

Move

MOtivierende KurzinterVEntion

Wenn Menschen Rausch­mit­tel konsu­mie­ren, sehen sie oft kein Problem darin. Das MOVE-Konzept hilft mit Empathie, Respekt und motivie­ren­den Ansätzen, ins Gespräch zu kommen. MOVE ermöglicht es den Betrof­fe­nen, ein Problem­be­wusst­sein und eine Verän­de­rungs­be­reit­schaft zu entwickeln.

 

Motivierende Kurzintervention