Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Psychologische Beratungsstellen Ost und West

Gruppenangebote

Bis auf Weiteres können wir keine Gruppen­an­ge­bote anbieten.


Starke Kinder
Gruppe zur Förderung sozialer Fähig­kei­ten

Für Mädchen und Jungen der 2. und 3. Klasse

Soziale Fertig­kei­ten sind eine wichtige Voraus­set­zung, um gut mit anderen Kindern und Erwach­se­nen
zurecht­zu­kom­men.

In der Gruppe lernen Kinder eigene Wünsche, Bedürf­nisse und Ge­fühle besser wahrzu­neh­men und angemessen auszu­drücken. Genau­so wich­tig ist es, die Wünsche, Bedürf­nisse und Gefühle anderer zu er­ken­nen und zu beachten. Durch die Gruppe sollen die Kinder er­mu­tigt werden, sich etwas zuzutrauen und neue ­Ver­hal­tens­mög­lich­kei­ten auszu­pro­bie­ren.

Die Gruppe richtet sich sowohl an sozial unsichere Kinder, als auch an Kinder, denen es schwer fällt sich an Regeln zu halten.

Für die Teilnahme an der Gruppe ist eine grund­le­gen­de ­Grup­pen­fä­hig­keit der Kinder erfor­der­lich.

Die Gruppe umfasst

  • zwei Vorge­sprä­che (das Erste nur mit den Eltern),
  • zehn Gruppen­ter­mine (bis zu den Pfingst­fe­ri­en),
  • ein Zwischen­ge­spräch und ein Abschluss­ge­spräch.
 

Trennung meistern - Kinder stärken

Ein getrenntes Gruppen­an­ge­bot für Eltern

Dieses Eltern­trai­ning richtet sich an Eltern, die in einer schwie­ri­gen Phase eines Trennungs- oder Schei­dungs­kon­flikts mit Aus­ein­an­der­set­zun­gen um die Kinder stehen. Fragen des Sor­ge­rechts oder des Umgangs­rechts sind oftmals zu klären.
Heftiger Streit, hoch kochende Emotionen und blank liegen­de ­Ner­ven erschweren die Kommu­ni­ka­tion. Passende Lösungen zu finden wird immer schwie­ri­ger und manche Parteien hoffen gar, das Di­lemma gericht­lich klären zu können.
Mit diesem bewährten Gruppen­trai­ning möchten wir Sie un­ter­stüt­zen, aus der Achterbahn der Gefühle und den Konflik­ten ­aus­zu­stei­gen sowie neue Handlungs­mög­lich­kei­ten und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­wege zu entdecken. Gemeinsam
erar­bei­ten wir in Gesprächen und Übungen Lösungs­wege für schwie­rige Situa­tio­nen. Dabei möchten wir Sie unter­stüt­zen, die Ge­fühle und Bedürf­nisse Ihrer Kinder auf neue Art in den Blick zu nehmen, damit Sie Ihre Eltern­schaft trotz Trennung und Konfl ikt weiterhin positiv gestalten und erleben können.
Möchte nur ein Elternteil mitmachen, ist dies ebenso möglich.

Ablauf des Eltern­trai­nings:

  • In Gesprächen und Übungen werden Lösungen erarbeitet.
  • Verschie­dene Methoden und Materia­lien helfen Ihnen, das neu Er­reichte in Ihrem Alltag umzusetzen.
  • Die Gruppen­größe umfasst jeweils sechs bis acht ­Teil­neh­me­rin­nen und Teilnehmer.
  • Die Gruppen­lei­tung besteht aus einem Mann und einer Frau.
  • Die Gruppen­lei­tun­gen verfügen jeweils über eine langjäh­ri­ge ­Be­rufs­er­fah­rung in der Beratung von Einzelnen, Paaren und Fa­mi­lien und eine psycho­the­ra­peu­ti­sche Zusatz­aus­bil­dung.
 

Eine Schultüte voller Selbst­ver­trau­en

Vorschul­gruppe zur Förderung
sozialer Kompe­ten­zen

Ist Ihr Kind eher zurück­hal­tend? Traut es sich noch wenig zu? Möchte es selten mit anderen spielen?

Ist es oft laut, unruhig, eher aggressiv? Möchte es dauernd im Mit­tel­punkt stehen? Kann es sich schwer in eine Gruppe ein­glie­dern?

Wenn Ihr Kind im Sommer zur Schule kommt und Sie den Eindruck ha­ben, dass es seine sozialen Fähig­kei­ten oder sein ­Selbst­ver­trauen noch aufbauen sollte, dann ist es in der Vor­schul­gruppe richtig.
Wir werden in einer Gruppe mit maximal acht Kindern gemein­sam ­spie­len, kleine Aufgaben lösen und kreativ sein.
Jedes Kind wird in seiner Indivi­dua­li­tät gefördert und un­ter­stützt, so dass es seinen Platz in der Gemein­schaft findet und seine Stärken entfalten kann.
Beglei­tend zur Gruppe finden zwei Eltern­ge­sprä­che statt. Im Herbst wird es ein Nachtref­fen mit den Kindern geben.