Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kinderbüro

Bestellung von Elternbriefen


Wichtiger Hinweis

Das Eltern­brie­f­an­ge­bot besteht nur für Familien aus dem Stadt­ge­biet Karlsruhe. Außerdem werden die kos­ten­lo­sen Briefe nur für das erste Kind der Fa­mi­lie versandt.

Inter­es­sierte Eltern außerhalb Karlsruhes können die Briefe bei dem für sie zustän­di­gen Jugendamt oder direkt beziehen beim

Arbeits­kreis
Neue Erziehung e. V.

Bopp­straße 10, 10967 Berlin
Telefon: 030 2590060

www.ane.de

 

Um Karlsruher Eltern bei ihrer verant­wor­tungs­vol­len Er­zie­hungs­auf­gabe zu unter­stüt­zen und zu begleiten, erhalten sie ab Geburt ihres ersten Kindes von der Stadt­ ­Karls­ruhe die Eltern­briefe.

Diese Briefe geben Antwort auf viele Fragen, mit denen Eltern ­kon­fron­tiert sind. Sie wurden von einem Arbeits­kreis junger ­El­tern, Ärztinnen und Ärzte und Psycho­lo­gin­nen und Psycho­lo­gen und werden bis zum achten Lebensjahr des Kindes kostenlos zugesandt.

Themen sind zum Beispiel:

  • Abschied von der Windel
  • Wenn Geschwis­ter sich streiten
  • Es geht auch ohne Klapps
  • Mit drei Jahren schon Fernse­hen?
  • Was heißt verwöh­nen?
  • Essen mit Lust - und ohne Stress

Den ersten Brief erhalten die Eltern entweder bereits in der Klinik oder bei der Anmeldung des Kindes auf dem Standesamt der Stadt Karlsruhe. Ihm ist eine Postkarte beigefügt, mit der die Eltern die weiteren 45 Briefe bestellen können. Die Daten werden aus­schließ­lich für den Versand von Eltern­in­for­ma­tio­nen ­ver­wen­det, eine Weitergabe an andere Stellen erfolgt nicht.

Ein weiteres Angebot sind Eltern­briefe in türki­scher ­Spra­che.

Die Briefe, sowohl in deutscher wie auch in türkischer Sprache ­kön­nen über das Bestell-Formular (siehe "Weiter­füh­ren­de ­In­for­ma­tio­nen"), per E-Mail oder mit der Bestell­karte bestell­t wer­den.

Organi­sa­to­ri­sches
Der Versand der Eltern­briefe erfolgt einmal monatlich. Einsen­de­schluss für Bestel­lun­gen und Änderungen ist der letzte Frei­tag eines Monats (sofern der Monats­an­fang des neuen Monats ­nicht in der selben Woche liegt). Danach Einge­hen­des kann erst für den nächsten Versand­mo­nat berück­sich­tigt werden.

Hinweis:

Spezielle Angaben zu Berlin oder Bayern gelten nicht für Baden-Württem­berg oder Karlsruhe.

Eltern­briefe zur Sprach­för­de­rung

Eltern­briefe zur Sprach­för­de­rung des Staats­in­sti­tuts für Früh­päd­ago­gik ifp Bayern:

http://www.ifp.bayern.de/ver­o­ef­fent­li­chun­gen/­el­tern­brie­fe/­in­dex.php

Die Eltern­briefe stehen in 20 Sprachen zum Ausdrucken zur Ver­fü­gung.

 

Weiterführende Informationen

 

Eltern­briefe zur Sprach­för­de­rung

Weiterführende Informationen

 

In den Sprachen

  • Griechisch/­Deutsch
  • Italie­nisch/­Deutsch
  • Polnisch/­Deutsch
  • Russisch/­Deutsch
  • Serbisch/­Deutsch
  • Türkisch/­Deutsch
  • Arabisch/­Deutsch
  • Englisch/­Deutsch
  • Franzö­sisch/­Deutsch

stehen diese Eltern­briefe für Kinder von null bis drei Jahren und für Kinder von drei bis sechs Jahren für Eltern, Sprach­pa­tin­nen und Sprach­pa­ten, Kinder­gär­ten oder Eltern­cafélei­tun­gen in der Stadt Karlsruhe kostenlos zur Verfügung.


 

Foto: SJB