Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kinderbüro

Informationen zur Datenerhebung bei Elternbriefen (Datenschutzinformation)

Behörde
Stadt Karlsruhe
Karl-Friedrich-Straße 10
76133 Karlsruhe

Verant­wort­li­cher für die Daten­ver­ar­bei­tung

Stadt Karlsruhe
Ober­bür­ger­meis­ter
Karl-Friedrich-Straße 10
76133 Karlsruhe
E-Mail: daten­schutz@zjd.karlsruhe.de
Fax: 0721 133-3059

Behörd­li­che Daten­schutz­be­auf­tragte
Stadt Karlsruhe
Stab­s­stelle Daten­schutz
76124 Karlsruhe
Telefon: 0721 133-3050/-3055
E-Mail: daten­schutz@zjd.karlsruhe.de
Fax: 0721/133-3059

Betrof­fe­nen­rechte

Sie haben als betroffene Person das Recht von der Stadt­ ­Karls­ruhe Auskunft über die Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­ge­ner Daten (Art. 15 DSGVO), die Berich­ti­gung unrich­ti­ger Daten (Art. 16 DSGVO), die Löschung der Daten (Art. 17 DSGVO), die Ein­schrän­kung der Verar­bei­tung (Art. 18 DSGVO) und die Über­tra­gung Ihrer Daten (Art. 20 DSGVO) zu verlangen, sofern die recht­li­chen Voraus­set­zun­gen dafür vorliegen. Sie können außer­dem nach Art. 21 DSGVO Wider­spruch einlegen. Eine Einwil­li­gung in die Verar­bei­tung Ihrer Daten können Sie jederzeit für die Zu­kunft widerrufen. Unbescha­det anderer Rechts­be­helfe können Sie sich beim Landes­be­auf­trag­ten für den Daten­schutz und die In­for­ma­ti­ons­frei­heit (LfDI),
Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart,
post­stel­le@lfdi.bwl.de beschweren.

Kosten
Die Betrof­fe­nen­rechte (außer dem Beschwer­de­recht gegenüber dem LfDI) können Sie gegenüber der Stadt Karlsruhe entwe­der ­po­sta­lisch, per E-Mail oder per Fax geltend machen. Es entste­hen Ih­nen dabei keine anderen Kosten als die Porto­kos­ten ­be­zie­hungs­weise. die Übermitt­lungs­kos­ten nach den beste­hen­den ­Ba­si­s­ta­ri­fen.

Zwecke der Daten­ver­ar­bei­tung und Rechts­grund­lage
Die perso­nen­be­zo­ge­nen Daten werden aufgrund
Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO zum Zweck der Zusendung der
Eltern­briefe erhoben und verar­bei­tet.

Geplante Speicher­dauer
Sie erhalten den Eltern­brief bis zum achten Geburtstag Ihres Kin­des in regel­mä­ßi­gen Abständen. Aus diesem Grund werden Ihre Daten ab Erhalt der von Ihnen übersand­ten Postkarte oder Ihrer On­line-Anmeldung bis acht Jahre danach gespei­chert. Sofern Sie die Einwil­li­gung in die Verar­bei­tung Ihrer Daten für die Zukunft ­wi­der­ru­fen, werden die Daten umgehend gelöscht.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern
der Daten (Stellen denen gegenüber die Daten
offen­ge­legt werden)

Die über die Einver­ständ­nis­er­klä­rung erhobenen perso­nen­be­zo­ge­nen ­Da­ten werden nicht an Dritte weiter­ge­ge­ben.

Verpflich­tung, Daten bereit­zu­stel­len;
Folgen der Verwei­ge­rung

Die Einwil­li­gung ist freiwillig. Stellen Sie die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht zur Verfügung, können die El­tern­briefe nicht an Sie zugestellt werden.