Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kinderbüro

Deine Stadt - Deine Rechte


Corona aus Sicht von Kindern und Jugend­li­chen

Liebe Karlsruher Kinder, liebe Karls­ru­her Ju­gend­li­che,

die letzten Monate haben wir uns alle anders vorge­stellt. In die Kita oder die Schule gehen, Freun­din­nen und Freunde treffen, auf dem Spielplatz toben, zum Sport gehen oder ab und zu mal einen ­Aus­flug in den Zoo. Das alles war in den vergan­ge­nen Wochen ­über­haupt nicht möglich und auch im Moment könnt ihr (noch) ­nicht alles so tun, wie ihr es gewohnt seid.

Ihr nehmt diese besondere Zeit anders wahr als Erwachsene und könnt momentan nur wenig bis gar nicht mitspre­chen, auch wenn es um Entschei­dun­gen geht, die euch ganz direkt betreffen. Viel­leicht habt ihr sogar auch manchmal das Gefühl, dass sich ­ge­rade jetzt kaum jemand für euch und eure Anlie­gen ­in­ter­es­siert.

Dafür gibt es uns! Wir wollen wissen, wie es euch im Moment ­geht. Uns inter­es­siert, was ihr in den letzten Wochen und Mo­na­ten erlebt habt. Und genau deswegen freuen wir uns über eure ­Bei­trä­ge! Malt ein Bild, schreibt einen Text, dreht ein Video, schießt ein Foto und zeigt uns so, was euch bewegt. Gebt uns einen Einblick, wie ihr Karlsruhe und eure Situation wahrnehmt.

Uns beschäf­tigt, was es für euch bedeutet, wenn

  • die Kitas und Schulen geschlos­sen (oder nur teilwei­se ­ge­öff­net) sind,
  • ihr Freunde und Verwandte nicht wie gewohnt sehen könnt,
  • sich das Leben fast ausschließ­lich zu Hause abspielt,
  • ihr in eurer Freizeit nicht die Dinge tun könnt, die ihr sonst gerne tut,
  • es viele neue Regeln gibt.

Alle Karlsruher Kinder und Jugend­li­chen ab drei Jahren sind herz­lich eingeladen sich zu beteiligen. Schickt alle Beiträ­ge ­bis zum Ende der Sommer­fe­rien per Mail an
kinder­bu­er­o@­karls­ruhe.de oder per Post an
Stadt Karlsruhe - Kinderbüro
Südend­straße 42
76135 Karlsruhe.

Da wir einige eurer Beiträge gerne veröf­fent­li­chen würden, ist es wichtig, dass wir hierfür euer Einver­ständ­nis haben. Eine Einver­ständ­nis­er­klä­rung, in der auch Hinwei­se ­zum Daten­schutz enthalten sind, findet ihr rechts im grünen ­Kas­ten.

Mit dem Einreichen des Beitrags werden der Stadt Karlsruhe alle ­Nut­zungs­rechte übertragen. Hierfür wird keine Vergütung gezahlt.

Ziel der gemein­sa­men Aktion des Kinder­bü­ros, der Schul­so­zi­al­ar­beit und des Stadt­ju­gend­aus­schus­ses e. V. ist es Kindern und Jugend­li­chen Gehör zu verschaf­fen, ihre Anliegen und Be­dürf­nisse sichtbar zu machen und diese besondere Zeit in unserer Stadt zu dokumen­tie­ren. Auf welche Art und Weise (zum ­Bei­spiel Buch, Ausstel­lung, Film, Fotostrecke) die Beiträ­ge ­ver­öf­fent­licht werden, ist noch offen und wird sich vor allem aus der Art der einge­reich­ten Beiträge ergeben. Bis es soweit ist, werden einzelne Beiträge auf unserer Homepage, auf Faceboo­k und so weiter gezeigt. Gemeinsam wollen wir diese Aktion nutzen um neue Angebote und Projekte für und mit euch zu schaffen.

Wir sind neugierig und freuen uns auf eure ­Sicht!

Unser herzlicher Dank für die Inspi­ra­tion und den kolle­gia­len Aus­tausch gilt dem Kinderbüro der Stadt Weimar.

 

Wo können die Beiträge einge­reicht wer­den?

Per Post an
Stadt Karlsruhe -
Kinder­büro
Südend­straße 42
76135 Karlsruhe

Per Mail an

kinderbuero@karlsruhe.de


Einsen­de­schluss
Ende der Sommer­fe­ri­en


Einver­ständ­nis-
erklärung

PDF zum Herunterladen (PDF, 138 KB)


Kinder­in­ter­es­sen-
vertre­tung

weiter

 


Illus­tra­tion: Moritz Schnei­der