Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Kinderbüro

Zertifikat "Kinder- und Familienfreundlicher Service"

Oberbürgermeister Heinz Fenrich zeichnet 25 Unternehmen aus

Zertifikat "Kinder- und Familienfreundlicher Service" erstmals verliehen


Zertifizierte Unternehmen

(Stand: 16.07.2009)

Aposto Karlsruhe
Apotheke Burgert am Ludwig­s­platz
Atelier für Trend- und Designer-Teppiche
C & A Mode KG
Doering Spielwaren GmbH & Co.KG
Ettlinger Tor Center
El Taquito GmbH
Haus des Hörens
Hergard GmbH
Hotel Residenz, Ringhotel Karlsruhe
HUMANIC Megastore
Karstadt AG
LAGO Bowling-Center Karlsruhe
Lollipop Vertriebs GmbH
Marandino Schuhe
Marien Apotheke
Modehaus Carl Schöpf
Papier­Fi­scher
Sandkorn-Theater GmbH
Sport Schütz
Subway Restaurant, Filiale Kriegs­straße 100/am Ettlinger Tor
Taxiun­ter­neh­men Thomas Laschuk
Thalia Univer­si­täts­buch­hand­lung GmbH
Tragware
Vom Fass, Filiale Karlsruhe
KARLSRUHE. Die City Initiative Karlsruhe (CIK) hat gemeinsam mit dem Karlsruher Bündnis für Familie und einem profes­sio­nel­len Partner­netz­werk das Projekt "Kinder- und Famili­en­freund­li­cher Service" entwickelt. Am 16. Juli wird das Zertifikat "Kinder- und Famili­en­freund­li­cher Service" erstmals an 25 Unter­neh­men sowie Kultur- und Freizei­tein­rich­tun­gen aus Karlsruhe während eines öffent­li­chen Festaktes durch Oberbür­ger­meis­ter Heinz Fenrich verliehen.

Das für Karlsruher Unter­neh­men vom Karlsruher Bündnis für Familie gemeinsam mit einem Netzwerk von Zerti­fi­zie­rungs­part­nern verliehene Zertifikat "Kinder- und Famili­en­freund­li­cher Service®" unterliegt sehr strengen Prüfkri­te­rien. Als bundesweit einmalige Initiative setzt dieses Zertifikat Maßstäbe für ein neues Service­be­wusst­sein, das Familien und Kinder in Zukunft wieder mehr in den Mittel­punkt rückt. "Kinder- und Famili­en­freund­lich­keit ist für Karlsruhe ein bedeu­ten­der Stand­ort­fak­tor. Dies ist das eindeutige Signal unseres Zerti­fi­kats: Familien sind bei den zerti­fi­zier­ten Karlsruher Unter­neh­men willkom­men", so Claudia Schäfer, Geschäfts­füh­re­rin des Karlsruher Bündnis­ses für Familie.

"Kinder­freund­lich" oder "fami­li­en­freund­lich" - auch in anderen vergleich­ba­ren deutschen Großstäd­ten findet man solche Service-Zerti­fi­kate, doch wird in der Regel lediglich eine einzelne Branche, meist nur die Gastro­no­mie, berück­sich­tigt. Karlsruhe bildet jedoch eine Ausnahme und avanciert hiermit zu einem bundes­wei­ten Vorbild für Service­stärke. Denn das Zertifikat aus Karlsruhe unter­liegt sehr strengen Prüfkri­te­rien. Die erfor­der­li­che Service­qua­li­tät wird anhand eines detail­lier­ten Kataloges von Eltern oder Kinder des Partner­schafts­netz­wer­kes in einem sehr aufwen­di­gen, mehrstün­di­gen Verfahren durch­leuch­tet und sorgfältig bewertet. Ein weiterer enormer Pluspunkt des Karslruher Zerti­fi­ka­tes: Es umfasst alle Branchen, das heißt Handel, Gastro­no­mie, Dienst­leis­tung, Hotellerie sowie Kultur- und Freizei­tein­rich­tun­gen und auch Taxiun­ter­neh­men gleicher­ma­ßen.

"Mit dem Zertifikat ’Kinder- und Famili­en­freund­li­cher Service’ bieten wir den Kunden eine Orien­tie­rungs­marke, die ihnen signa­li­siert, dass das damit zerti­fi­zier­te Unter­neh­men, die Kultur- oder Freizei­tein­rich­tung anhand eines umfas­sen­den Krite­ri­en­ka­ta­lo­ges von einem quali­fi­zier­ten Gremium – von Eltern und Kindern – auf einen besonderen, auszeich­nungs­wür­di­gen familien- und kinder­freund­li­chen Kunden­ser­vice geprüft wurde", erläutert Gabriele Calmbach-Hatz, Vorstands­vor­sit­zende der CIK, den Grund­ge­dan­ken des Zerti­fi­ka­tes.

Das Zertifikat kann als Instrument der Kunden­bin­dung, Neukun­den­ge­win­nung und einer klaren Zielgrup­pen­an­spra­che im Unter­neh­men eingesetzt werden. Des Weiteren bietet es Karlsruher Unter­neh­men eine Service- und Quali­täts­stei­ge­rung, die Wettbe­werbs­vor­teile für das einzelne Unter­neh­men sowie der gesamten Stadt Karlsruhe schaffen. "Die Einkaufs- und Erleb­nis­stadt Karlsruhe will mit dem kinder- und famili­en­freund­li­chen Zertifikat optimale Service- und Einkaufs­be­din­gun­gen für Familien bieten, die Kinder- und Famili­en­freund­lich­keit in Unter­neh­men fördern und als bedeut­sa­men Stand­ort­fak­tor positio­nie­ren. Auch das vor zwei Jahren vom Karlsruher Senio­ren­rat entwi­ckel­te Zertifikat ’Senio­ren­freund­li­cher Service’ hat hierzu bereits eine enorme Leistung erbracht", so Karlsruhes Cityma­na­ger Sascha Binoth. Zerti­fi­zie­rungs­part­ner:
Gemeinsam mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) zeichnen die folgenden Zerti­fi­zie­rungs­part­ner und ihre ehren­amt­li­chen Mitar­bei­te­rIn­nen für die hohe Qualität des Zerti­fi­ka­tes "Kinder- und Famili­en­freund­li­cher Service": Caritas­ver­band Karlsruhe, Deutscher Kinder­schutz­bund / Ortsver­ein Karlsruhe, Diako­ni­sches Werk Karlsruhe, Gesam­t­el­tern­ver­band Karlsruher Kinder­ta­ges­ein­rich­tun­gen, Haus des Hörens, IHK Karlsruhe, Karlsruher Bündnis für Familie, Kinder­bü­ro Karlsruhe, Verlag Karl Görner/ Karlsruher Kind, Stadt­mar­ke­ting Karlsruhe GmbH.

Geprüfte Service-Qualität:
Jedes Karlsruher Unter­neh­men kann sich für eine Zerti­fi­zie­rung bewerben. Geprüft wird immer durch ein Zweiper­so­nen-Team, einem Entschei­der­gre­mi­um (Bewer­tungs­kom­mis­sion), das sich entweder aus ehren­amt­lich in Theme­nad­äqua­ten Vereinen und Einrich­tun­gen tätigen Eltern oder auch durch Kinder selbst zusam­men­setzt. Die Prüfung ist nie anonym, kein Mystery-Check, sondern erfolgt nach vorheriger Anmeldung bei der Geschäfts­lei­tung des jewei­li­gen Unter­neh­mens. Anhand eines nach dem Prüfungs­ter­min erstellten ausführ­li­chen Protokolls und Rückspra­che mit einem Berater­gre­mium wird entschie­den, wer zerti­fi­ziert wird. Zwischen drei bis vier Stunden nimmt die Zerti­fi­zie­rung anhand eines aufwen­di­gen, nach Branchen spezi­fi­zier­ten Zerti­fi­zie­rungs-Prüfka­ta­lo­ges in Anspruch. Geprüft wird nach Pflicht­kri­te­rien und Kann- Kriterien. Die so genannten Pflicht­kri­te­rien müssen von den zu zerti­fi­zie­ren­den Unter­neh­men bei der Prüfung alle erfüllt werden. Hierzu zählen für alle Branchen Bereiche wie "fami­li­en­freund­li­ches und hilfs­be­rei­tes Personal", "Sind Eingangs­be­rei­che und Gänge für Kinder­wa­gen gut begehbar?", "Gibt es eine Kinder­toi­lette oder eine Wickel­sta­tion", oder ist in einem Unter­neh­men der Freizeit­bran­che beispiels­wei­se ein Meeting­point mit Betreuung für verloren gegangene Kinder vorhanden?

Das Zertifikat:
Die zerti­fi­zier­ten und somit ausge­zeich­ne­ten Firmen erhalten eine Urkunde sowie einen Aufkleber mit dem "Logo Kinder- und Famili­en­freund­li­cher Service". Das Zerti­fi­kat "Kinder- und Famili­en­freund­li­cher Service" wird für die Dauer eines Jahres ab dem Ausstel­lungs­da­tum verliehen.

Cityi­ni­tia­tive e. V., Karlsruhe, 16. Juli 2009