Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Frühförderung

Frühför­de­rung behin­der­ter und von Behin­de­rung bedrohter Kinder ist eine Aufgabe, die nur in fachüber­grei­fen­der Zusam­men­ar­beit angemes­sen erfüllt werden kann. Medizi­ni­sche, psycho­lo­gi­sche, pädago­gi­sche und soziale Maßnahmen sind dabei als unver­zicht­bare Bestand­teile eines ganzheit­li­chen Konzepts zu sehen, in das die Familie einbezogen ist. Frühför­de­rung schließt die Bereiche Früher­ken­nung, Frühbe­hand­lung, Früher­zie­hung und Beratung ein. Früher­ken­nung ist eine notwendige Voraus­set­zung für wirksame Hilfen. Frühför­de­rung wendet sich an behin­der­te und von Behin­de­rung bedrohte Kinder von Geburt bis zur Einschu­lung und damit gegebe­nen­falls zum Übergang in eine andere dem Kind angemes­sene Form der Förderung. Der Familie bietet sie Stützung und Stabi­li­sie­rung, Beratung und Anleitung. Frühför­de­rung strebt an, Auffäl­lig­kei­ten oder Beein­träch­ti­gun­gen möglichst früh zu erkennen, das Auftreten von Behin­de­run­gen zu verhüten, Behin­de­run­gen und ihre Folgen zu mildern oder zu beheben. Dadurch sollen dem Kind bestmög­li­che Chancen für die Entfaltung der Persön­lich­keit, für die Entwick­lung zu selbst­be­stimm­tem Leben und zu gleich­be­rech­tig­ter gesell­schaft­li­cher Teilhabe geboten werden.
 

Kontakt


Für Einwohner aus Karlsruhe


Infor­ma­ti­ons- und
Beratungs­stelle

Kaise­r­al­lee 4
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 133-5770

E-Mail

Für Einwohner aus


Durlach, Bergwald, Grötzingen, Grünwet­ters­bach, Hohen­wet­ters­bach, Palmbach, Stupferich, Thomashof und
Wolfarts­wei­er

Stadtamt Durlach, Jugend und Soziales
Pfinz­tal­straße 33
(Markt­platz)
76227 Karlsruhe
Telefon: 0721 133-1955
Fax: 0721 133-1989

jus@durlach.karlsruhe.de

Sprech­zei­ten
nach Verein­ba­rung.