Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Eingliederungshilfe

Voraus­set­zung für die Gewährung der unten aufge­führ­ten Leistungen ist unter anderem, dass Sie eine körper­li­che, geistige oder seelische Behin­de­rung haben, die Sie wesentlich in Ihrer Teilha­be­fä­hig­keit einschränkt und dass keine vorran­gi­gen Leistungs­trä­ger vorhanden sind. Bei diesen Leistungen wird auch sozial­hil­fe­recht­li­che Bedürf­tig­keit voraus­ge­setzt.

 

Kontaktdaten

 

Frühför­­­­­­­de­rung/Heil­päd­a­­­­­­go­­­­­­­gi­­­­­­­sche Leis­tun­­­­­­gen

Förderung

Förderung

Förderung behin­der­ter Kinder und Jugend­li­che in Kinder­ta­ges­ein­rich­tun­gen und Schulen.

weiter zur Seite Förderung

Betreuung

Betreuung

Kinder die beim Besuch einer Kinder­ta­ges­ein­rich­tung einen besonderen Unter­stüt­zungs­be­darf haben, können pädago­gi­sche und/oder beglei­tende Hilfen erhalten.

weiter zur Seite Betreuung

Hilfe zu einer angemessenen Schulbildung

Hilfe zu einer angemessenen Schulbildung

Für körper­lich/­geis­tig behinderte Kinder und Jugend­li­che.

weiter zur Seite Hilfe zu einer angemessenen Schulbildung

Leistun­gen der medizi­­­­­­­ni­­­­­­­schen Reha­­­­­­bi­­­­­­­li­ta­tion

Leistungen zur Teilhabe am Arbeits­le­­­­­­­ben

Leistungen zur Teilhabe am Arbeits­le­­­­­­­ben

Wenn Sie keine vorran­gi­gen Ansprüche gegen die Arbeits­ver­wal­tung, die Renten­ver­si­che­rung oder das Integra­ti­ons­amt haben.

weiter zur Seite Leistungen zur Teilhabe am Arbeits­le­­­­­­­ben

Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

Im Rahmen der Einglie­de­rungs­hilfe für behinderte Menschen können Teilha­be­leis­tun­gen gewährt werden, wenn wegen einer wesent­li­chen Behin­de­rung Unter­stüt­zungs­be­darf besteht.

weiter zur Seite Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft

Betreute Wohn­mög­­­­­­­lich­kei­ten, behin­­­­­­­der­ten­­­­­­­ge­rech­tes Wohnen

Betreute Wohn­mög­­­­­­­lich­kei­ten, behin­­­­­­­der­ten­­­­­­­ge­rech­tes Wohnen

Beratung und Unter­stüt­zung bei der Suche nach einer behin­der­ten­ge­rech­ten Wohnung und möglichen Finan­zie­rungs­hil­fen für den behin­de­rungs­be­ding­ten Mehrauf­wand.

weiter zur Seite Betreute Wohn­mög­­­­­­­lich­kei­ten, behin­­­­­­­der­ten­­­­­­­ge­rech­tes Wohnen

Versorgung mit Hilfsmitteln

Versorgung mit Hilfsmitteln

Wenn Sie keine Ansprüche gegen vorrangig verpflich­tete Leistungs­trä­ger haben (etwa gesetz­li­che Kranken- und Renten­ver­si­che­rung, Arbeits­ver­wal­tung, Integra­ti­ons­amt, Unfall­ver­si­che­rung).

weiter zur Seite Versorgung mit Hilfsmitteln

Blinden­hil­­­­­­­fe/­Lan­­­­­­­des­b­­­­­­lin­­­­­­­den­hilfe

Kraftfahrzeughilfe

Kraftfahrzeughilfe

Wenn die Benutzung eines Kraft­fahr­zeu­ges wegen einer wesent­li­chen Behin­de­rung regelmäßig täglich notwendig ist.

weiter zur Seite Kraftfahrzeughilfe

Persönliches Budget

Bei dem Begriff "(Trä­ger­über­grei­fen­des) Persön­li­ches Budget" handelt es sich nicht um eine Leistungs­art, sondern nur um eine besondere Form, Leistungen zu erbringen.

weiter zur Seite Persönliches Budget

Beförderungsdienst für Schwerstbehinderte

Beförderungsdienst für Schwerstbehinderte

Schwerst­be­hin­derte Menschen, die im Stadtkreis Karlsruhe wohnen und die auf Grund der Art und Schwere ihrer Behin­de­rung auf Dauer nicht in der Lage sind, den öffent­li­chen Perso­nen­nah­ver­kehr zu nutzen.

weiter zur Seite Beförderungsdienst für Schwerstbehinderte


Fotos: 1.+ 3. Bild Dirk Dickgießer, 2. Bild pixelio.de S. Hofschlae­ger, 4. Bild Claudia Heizmann, 5. Bild pixelio.de Stehpan Bachmann, 6., 10., 12. Bild pixelio.de Rainer Sturm, 7. Bild HWK, 8., 11., 14. Bild SJB, 9. Bild MART, 13. Bild pixelio.de Dr. Klaus Uwe Gerhardt