Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Jugend- und Drogenberatung

Suchtakupunktur nach NADA

Weiterführende Information

NADA Homepage

Informationsmaterial

Faltblatt Suchtakupunktur nach NADA


Suchtakupunktur nach NADA (PDF, 241 KB) Faltblatt

 

Akupunktur ist eine Behand­lungs­me­thode, die auf der tradi­tio­nel­len chine­si­schen Heilkunde basiert. Ausgangs­punkt ist das Prinzip, dass es im mensch­li­chen Körper verschie­dene Formen von Energie gibt, die sich mitein­an­der im Gleich­ge­wicht befinden. Wenn dieses Gleich­ge­wicht gestört wird, treten Beschwer­den auf.

Mit kleinen Nadeln, die an verschie­de­nen Stellen des Ohres angesetzt werden, wird der Energie­strom beein­flusst. Dadurch wird die gestörte Balance wieder­her­ge­stellt und die Beschwer­den werden gelindert bzw. verschwin­den.

Akupunktur allein stellt kein Wunder­heil­mit­tel dar, ist aber eine sinnvolle Ergänzung anderer Hilfen auf dem Weg aus der Sucht.

  • Akupunktur reduziert allgemein Stress, führt zu Entspan­nung und innerer Ruhe
  • Akupunktur wirkt stoffun­spe­zi­fisch und reduziert somit die Entzugs­sym­pto­ma­tik bei allen Formen von stoff­li­cher Abhän­gig­keit
  • Der natürliche Schlaf­rhyth­mus stellt sich wieder rasch ein
  • Akupunktur regt die körperei­ge­ne Endor­phin­pro­duk­tion an
  • Akupunktur ist eine nonverbale Art von Therapie
  • Akupunktur senkt das Verlangen nach dem Sucht­mit­tel und dient somit als wirkungs­vol­le Rückfall­prä­ven­tion

Nach NADA-Protokoll werden an beiden Ohren jeweils an fünf Akupunk­tur­punk­ten Nadeln gesetzt:

  • Vegeta­ti­vum (51)
  • Shen Men (55)
  • Niere (95)
  • Leber (97)
  • Lunge (101)

Die Behandlung dauert ca. 35 - 45 Minuten, d. h., die Nadeln verbleiben diese Zeit im Ohr. Sie sitzen während­des­sen in bequemen Sesseln, hören Medita­ti­ons­mu­sik und können sich entspannen. Die Behandlung erfolgt nach ärztlicher Zustimmung durch unsere ausge­bil­de­ten Akupunk­teu­rin­nen und Akupunk­teure.