Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Jugend- und Drogenberatung

Gruppenangebote

RESET Cannabis Kurs

Reset Cannabis ist ein Infor­ma­ti­ons- und Beratungs­kurs für Ju­gend­li­che und Heran­wach­sende, die erstmals mit Drogen ­po­li­zei­lich aufge­fal­len sind.

Die Vermitt­lung erfolgt ausschließ­lich über die Polizei oder die Ju­gend­hilfe im Straf­ver­fah­ren.

Die Gespräche unter­lie­gen der Schwei­ge­pflicht.

Im Anschluss an den Kurs wird eine Teilnah­me­be­schei­ni­gung ­aus­ge­hän­digt.

Rückfallvorbeugegruppe

Die Rückfall­vor­beu­ge­gruppe ist ein speziell entwi­ckel­tes ­An­ge­bot, bei dem die Jugend- und Drogen­be­ra­tungs­stelle der Stadt­ ­Karls­ruhe und die Rehaklinik Freiols­heim der AGJ Freiburg eng ko­ope­rie­ren.

Probleme mit dem Führerschein? Ein Kursangebot zur Wiedererlangung der Fahrerlaubnis

Das Angebot der Jugend- und Drogen­be­ra­tungs­stelle umfasst ein Kur­s­an­ge­bot, sowie Einzel­be­ra­tung.

Es richtet sich an Klien­tin­nen und Klienten, die im Stra­ßen­ver­kehr mit Alkohol (bis 27 Jahre) und/ oder Drogen auf­ge­fal­len sind.

In acht Abenden können die Teilneh­men­den ihr Konsum­ver­hal­ten au­f­ar­bei­ten, ihr Wissen zum Thema Alkohol und Drogen im Stra­ßen­ver­kehr erweitern und sich mit ihrer indivi­du­el­len Rück­fall­ge­fähr­dung befassen.

Inhalte des Kurspro­gramms sind:

  • Aufbau und Inhalt des MPU-Gutachtens
  • Konsum und Fahreig­nung
  • Kritische Aufar­bei­tung der Biografie und des Sucht­mit­tel­kon­sums
  • Motive und Funktion des Konsums
  • Entwick­lung von Rückfall­ver­mei­dungs­stra­te­gien

Ein Vorge­spräch mit der Kurslei­tung, sowie eine verbind­li­che An­mel­dung sind Voraus­set­zun­gen für die Teilnahme.

Einzel­be­ra­tung bieten wir in Ergänzung des Kursan­ge­bots und in be­grün­de­ten Ausnah­me­fäl­len an.