Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Betreuungsbehörde

Was wir Ihnen bieten

Beratung


Die Betreu­ungs­be­hörde der Stadt Karlsruhe und die nachste­hen­den ­Be­treu­ungs­ver­eine beraten Sie gerne in Fragen der Vor­sor­ge­voll­macht, Betreu­ungs­ver­fü­gung und recht­li­chen ­Be­treu­ung:

Deutsches Rotes Kreuz
Betreu­ungs­ver­ein

Dela­wa­re­straße 22
76149 Karlsruhe
Telefon: 0721 9713104
Fax: 0721 9713102
www.drk-karlsruhe.de


Sozial­dienst Katho­li­scher Frauen e. V.
Betreu­ungs­ver­ein

Akade­mie­straße 15
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 91375-0
Fax: 0721 91375-75
www.skf-karlsruhe.de

Ausführ­li­che
Infor­ma­tio­nen


Sie erhalten ausführ­li­che Infor­ma­tio­nen bei der

  • Stadt Karlsruhe
    Betreu­ungs­be­hörde

    Stepha­ni­en­straße 13
    76133 Karlsruhe
    Telefon: 0721 151-6643
    Fax: 0721 1208481
    E-Mail: betreu­ungs­be­hoer­de@sjb.karlsruhe.de
    Termine sowie Beglau­bi­gung der Vorsor­ge­voll­macht nach vorhe­ri­ger te­le­fo­ni­scher Termi­n­ab­spra­che

und beim

oder

weiterhin beim

www.bmjv.de

 

Rechtliche Betreuung

Betreuung regelt die rechtliche Vertretung einer volljäh­ri­gen Person gegenüber Dritten

Voraus­set­zun­gen:

  • die betroffene Person ist psychisch krank oder körperlich, geistig oder seelisch behindert
  • kann deshalb dauerhaft ihre Angele­gen­hei­ten ganz oder teilweise nicht mehr selbst regeln
  • und es sind keine ausrei­chend gültigen Vollmach­ten vorhanden.

Verfahren:

Eine Betreuung kann von jedem schrift­lich oder persön­lich beim für den Wohnort zustän­di­gen Betreu­ungs­ge­richt angeregt werden.

Für die Stadt Karlsruhe sind dies:

Amtsge­richt Karlsruhe
-Betreu­ungs­ge­richt-
Schloss­platz 23
76133 Karlsruhe

www.amtsgericht-karlsruhe.de/pb/,Lde/1162187

oder (für die Postleit­zah­len­be­rei­che 76227, 76228, 76229)

Amtsge­richt Karlsruhe-Durlach
-Betreu­ungs­ge­richt-
Karls­burgstr. 20
76227 Karlsruhe

www.landgericht-karlsruhe.de/pb/,Lde/1163027

Anregung einer recht­li­chen Betreuung

Das Formular zur Anregung einer recht­li­chen Betreuung bei den Amtsge­rich­ten Karlsruhe bezie­hungs­wei­se Karlsruhe-Durlach finden Sie unter dem folgenden Link:

Datenbank der Bürgerdienste

Unter­stüt­zung durch die Betreu­ungs­be­hör­de

  • wir infor­mie­ren Betroffene und Angehörige über alle Angele­gen­hei­ten im Zusam­men­hang mit der recht­li­chen Betreuung
  • wir beraten über andere Hilfen, die geeignet sind, eine Betreuung zu vermeiden
  • wir unter­stüt­zen die Betreu­ungs­ge­richte bei der Prüfung der Erfor­der­lich­keit und des Umfangs einer Betreuung
  • wir schlagen den Gerichten geeignete Betreuer vor
  • wir unter­stüt­zen und beraten bestellte Betreuer
  • wir unter­stüt­zen und beraten bevoll­mäch­tigte Personen

Die Betreu­ungs­be­hörde informiert über Vorsor­gemög­lich­kei­ten

Um eine rechtliche Betreuung zu vermeiden, können Sie in gesunden Tagen selbst bestimmen, wer Ihre Interessen vertreten soll, falls Sie später dazu nicht mehr in der Lage sein sollten.

Falls Sie Vorsorge treffen möchten, können Sie wählen zwischen einer Vorsor­ge­voll­macht oder einer Betreu­ungs­ver­fü­gung.

Vorsor­ge­voll­macht

Voraus­set­zung für eine Vorsor­ge­voll­macht ist, dass Sie eine Person kennen, zu der Sie unein­ge­schränk­tes Vertrauen haben und diese Person auch bereit ist, Ihre rechtliche Vertretung zu übernehmen.

Formular:

www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Formulare/Betreuungsrecht/Vorsorgevollmacht.html

Betreu­ungs­ver­fü­gung

Formular:

www.bmjv.de/SharedDocs/Downloads/DE/Formulare/Betreuungsrecht/Betreuungsverfuegung.html