Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Betreuungsbehörde

Was wir Ihnen bieten

Beratung


Die Betreu­ungs­be­hörde der Stadt Karlsruhe und die nachste­hen­den ­Be­treu­ungs­ver­eine beraten Sie gerne in Fragen der Vor­sor­ge­voll­macht, Betreu­ungs­ver­fü­gung und recht­li­chen ­Be­treu­ung:

Deutsches Rotes Kreuz
Betreu­ungs­ver­ein

Dela­wa­re­straße 22
76149 Karlsruhe
Telefon: 0721 9713104
Fax: 0721 9713102
www.drk-karlsruhe.de


Sozial­dienst Katho­li­scher Frauen e. V.
Betreu­ungs­ver­ein

Akade­mie­straße 15
76133 Karlsruhe
Telefon: 0721 91375-0
Fax: 0721 91375-75
www.skf-karlsruhe.de

Ausführ­li­che
Infor­ma­tio­nen


Sie erhalten ausführ­li­che Infor­ma­tio­nen bei der

  • Stadt Karlsruhe
    Betreu­ungs­be­hörde

    Stepha­ni­en­straße 13
    76133 Karlsruhe
    Telefon: 0721 151-6643
    Fax: 0721 1208481
    E-Mail: betreu­ungs­be­hoer­de@sjb.karlsruhe.de
    Termine sowie Beglau­bi­gung der Vorsor­ge­voll­macht nach vorhe­ri­ger te­le­fo­ni­scher Termi­n­ab­spra­che

und beim

oder

weiterhin beim

  • Bundes­mi­nis­te­rium der Justiz
    Publi­ka­tio­nen des Bundes­mi­nis­te­ri­ums der Justiz und für Ver­brau­cher­schutz
    www.bmjv.de
 

Rechtliche Betreuung

Betreuung regelt die rechtliche Vertretung einer volljäh­ri­gen Person gegenüber Dritten

Voraus­set­zun­gen:

  • die betroffene Person ist psychisch krank oder körperlich, geistig oder seelisch behindert
  • kann deshalb dauerhaft ihre Angele­gen­hei­ten ganz oder teilweise nicht mehr selbst regeln
  • und es sind keine ausrei­chend gültigen Vollmach­ten vorhanden.

Verfahren:

Eine Betreuung kann von jedem schrift­lich oder persön­lich beim für den Wohnort zustän­di­gen Betreu­ungs­ge­richt angeregt werden.

Für die Stadt Karlsruhe sind dies:

Amtsge­richt Karlsruhe
-Betreu­ungs­ge­richt-
Schloss­platz 23
76133 Karlsruhe

www.amtsgericht-karlsruhe.de/pb/,Lde/1162187

oder (für die Postleit­zah­len­be­rei­che 76227, 76228, 76229)

Amtsge­richt Karlsruhe-Durlach
-Betreu­ungs­ge­richt-
Karls­burgstr. 20
76227 Karlsruhe

www.landgericht-karlsruhe.de/pb/,Lde/1163027

Anregung einer recht­li­chen Betreuung

Das Formular zur Anregung einer recht­li­chen Betreuung bei den Amtsge­rich­ten Karlsruhe bezie­hungs­wei­se Karlsruhe-Durlach finden Sie unter dem folgenden Link:

Anregung Betreuerbestellung (PDF)

Unter­stüt­zung durch die Betreu­ungs­be­hör­de

  • wir infor­mie­ren Betroffene und Angehörige über alle An­ge­le­gen­hei­ten im Zusam­men­hang mit der recht­li­chen Betreuung
  • wir beraten über andere Hilfen, die geeignet sind, eine ­Be­treu­ung zu vermeiden
  • wir unter­stüt­zen die Betreu­ungs­ge­richte bei der Prüfung der Er­for­der­lich­keit und des Umfangs einer Betreuung
  • wir schlagen den Gerichten geeignete Betreuer vor
  • wir unter­stüt­zen und beraten bestellte Betreuer
  • wir unter­stüt­zen und beraten bevoll­mäch­tigte Personen

Die Betreu­ungs­be­hörde informiert über Vorsor­gemög­lich­kei­ten

Um eine rechtliche Betreuung zu vermeiden, können Sie in ge­sun­den Tagen selbst bestimmen, wer Ihre ­In­ter­es­sen vertreten soll, falls Sie später dazu nicht mehr in der Lage sein sollten.

Falls Sie Vorsorge treffen möchten, können Sie wählen zwischen ei­ner Vorsor­ge­voll­macht oder einer Betreu­ungs­ver­fü­gung.

Vorsor­ge­voll­macht

Voraus­set­zung für eine Vorsor­ge­voll­macht ist, dass Sie eine ­Per­son kennen, zu der Sie unein­ge­schränk­tes Vertrauen haben und diese Person auch bereit ist, Ihre rechtliche Vertretung zu über­neh­men.

Formulare:

Formular Versorgungsvollmacht des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Formular Betreuungsverfügung des Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz