Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Landesfamilienpass

Mit dem Landes­­fa­­mi­­li­en­pass günstig in Museen und Schlösser

Ausflüge sind eine willkom­mene Abwechs­lung - vor allem für Fa­mi­lien mit Kindern. Mit dem Landes­fa­mi­li­en­pass haben Famili­en auch 2011 wieder Gelegen­heit, günstig die staat­li­chen Schlösser, Gärten und Museen Baden-Württem­bergs zu besuchen. Die 16 spe­zi­ell be-zeichneten Gutscheine berech­ti­gen zum einma­li­gen ­kos­ten­lo­sen oder zu ermäßigtem Eintritt etwa in das Heidel­ber­ger Schloss, die Staats­ga­le­rie Stuttgart, das Archäo­lo­gi­sche ­Lan­des­mu­seum Konstanz, das Technoseum in Mannheim oder das Karls­ru­her Zentrum für Kunst und Medien­tech­no­lo­gie.


Ange­spro­chen sind Familien, die mindestens drei Kinder haben, für diese Kindergeld bekommen und die zusammen leben. Aber auch Al­lein­er­zie­hende mit mindestens einem Kind, Familien mit schwer ­be­hin­der­ten Kindern sowie Familien, die Hartz IV- oder kin­der­zu­schlags­be­rech­tigt sind und mit einem oder zwei Kindern in häuslicher Gemein­schaft leben, können einen Antrag stellen. Als Familien gelten in diesem Falle auch Kinder­grup­pen in Heimen o­der kleinen Dörfern, die von einer Bezugs­per­son betreut werden.

Anträge nehmen die Sozial- und Jugend­be­hörde im Rathaus West, das Stadtamt Durlach, sämtliche Ortsver­wal­tun­gen sowie das Bür­ger­büro Ost entgegen.

Der Landes­fa­mi­li­en­pass ist unabhängig vom Einkommen. Wer ihn haben möchte, muss aber nachweisen, dass er Kindergeld oder Hartz IV bezieht oder dass sein Kind schwer behindert ist.

 

Weiterführende Informationen