Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

Informationen / Service

Ozontelefon

In Zusam­men­ar­beit mit der Landes­an­stalt für Umwelt, Messungen und Natur­schutz Baden-Württem­berg (LUBW) Karlsruhe, bietet der Ozonin­for­ma­ti­ons­dienst aktuelle Ozonmess­werte für Karlsruhe sowie eine Ozonpro­gno­se an.

Die automa­ti­sierte Ansage ist von Anfang Mai bis Ende September geschaltet und informiert täglich (ab 12 Uhr jede Stunde) bis 21 Uhr aktuell über die Ozonmess­werte sowie den höchsten Messwert vom Vortag.

Industrieschnee

Aufgrund der wieder­keh­ren­den Nieder­schlagser­eig­nis­se von Indus­trie­schnee im Westen des Stadt­ge­bie­tes Karlsruhe war es 2008 Wunsch des Karls­ru­her Gemein­de­ra­tes Indus­trie­schnee im Winter­halb­jahr 2008/2009 zu erfassen und auf seine Inhaltss­toffe zu analy­sie­ren. Für Indus­trie­schnee müssen mehrere Faktoren zusam­men­tref­fen. Dies sind indus­tri­el­le Wasser­damp­fe­mit­ten­ten, Lufttem­pe­ra­tu­ren zwischen -3°C und -10°C und eine Inver­si­ons­wet­ter­lage. Der emittierte Wasser­dampf konden­siert in niedriger Höhe (ca. 100-200 m) und bildet Eiskris­talle, die als "Indus­trie­schnee" zu Boden sinken. Wegen der geringen Fallhöhe bildet der Schnee keine typische Kristall­struk­tur aus.

Weitere Infor­ma­tio­nen unter:

Industrieschnee in Karlsruhe - Winterhalbjahr 2008/2009 (PDF, 584 KB)

Industrieschnee in Karlsruhe im Winterhalbjahr 2009/ 2010 (PDF, 201 KB)

Industrieschnee in Karlsruhe im Winterhalbjahr 2010/ 2011 (PDF, 831 KB)

Wirkung einer Straßensperrung auf die Luftqualität

Anlässlich der Strecken­füh­rung der Tour de France am 8. Juli 2005 durch die Karlsruher Innenstadt kam es zu einer zwölf­stün­di­gen vollstän­di­gen Sperrung zahlrei­cher Haupt­ver­kehrs­s­tra­ßen. Direkt an der abgesperr­ten Strecke befindet sich die Luftmess­sta­tion Karlsruhe-Straße (Reinhold-Frank-Straße), über deren Messwerte sich die Einflüsse dieser Straßen­sper­run­gen auf die Luftqua­li­tät unter­su­chen ließen. Zum Vergleich diente eine unbeein­flusste städti­sche Hinter­grund­sta­tion. Die inter­essan­ten Ergeb­nis­se sind in zwei Berichten der Landes­an­stalt für Umwelt, Messungen und Natur­schutz Baden-Württem­berg (LUBW) dargelegt.

Wirkung einer ganztägigen Straßensperrung auf die Luftqualität (PDF, 1.28 MB)

NRMM (non road mobile machinery)

Mobile Maschinen stellen eine wichtige Quelle motori­scher Emissionen dar, deren Emissi­ons­re­gu­lie­rung jedoch gegenüber Straßen­fahr­zeu­gen erst deutlich später erfolgte. Die Parti­ke­le­mis­sio­nen der mobilen Maschinen liegen daher heute etwa so hoch wie die des gesamten Straßen­ver­kehrs, bei Stick­oxi­den erreichen sie ca. ein Viertel.

Ziel der nachfol­gen­den und vom Umwelt­bun­des­amt heraus­ge­ge­be­nen Studie ist es, den Emissions- und Immis­si­ons­bei­trag mobiler Maschinen aufzu­zei­gen und daraus Minde­rungs­mög­lich­kei­ten und -konzepte abzulei­ten und zu bewerten.

Erarbeitung eines Konzepts zur Minderung der Umweltbelastung aus NRMM (non road mobile machinery) unter Berücksichtigung aktueller Emissionsfaktoren und Emissionsverminderungsoptionen für den Bestand (PDF, 1.89 MB)

AERO-Tram

Messungen der räumlichen Varia­bi­li­tät der Luftqua­li­tät mittels Straßen­bahn

Projekt­gruppe: IMK-TRO, Karlsruher Institut für Techno­lo­gie (KIT)

Mittels einer Straßen­bahn als Messge­rä­te­trä­ger werden Immis­sio­nen ausge­wähl­ter gasför­mi­ger und parti­kel­för­mi­ger Luftbei­men­gun­gen in einem urbanen Ballungs­raum in Baden-Württem­berg (hier am Beispiel von Karlsruhe) untersucht. Ziel des Projektes sind die weitgehend automa­ti­sier­ten Langzeit­un­ter­su­chun­gen der Luftqua­li­tät im Raum Karlsruhe. Der von dem Karls­ru­her Verkehrs­ver­bund (KVV) für das Projekt bereit­ge­stell­te Stadt­bahn­wa­gen wird auf zwei verschie­de­nen Linien eingesetzt. Es können Stadt- Umland­ef­fekte in der Schad­stoff­be­las­tung mit einer hohen räumli­chen Auflösung identi­fi­ziert werden.

Weitere Infor­ma­tio­nen unter:

AERO-TRAM - Messungen der räumlichen Variabilität der Luftqualität mittels Straßenbahn



Links

Aktuelle Luftdaten Deutschland (Umweltbundesamt)

Aktuelle Immissionsdaten in Baden-Württemberg (LUBW)

Beurteilungsmaßstäbe, Immissionswerte zum Gesundheitsschutz (LANUV)

Emissionskataster Baden-Württemberg 2014

Informationsportal zur Umwelt-Plakette

 Luftportal Baden-Württemberg (LUBW)

Luftqualität am Oberrhein

39. BImSchV