Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

Gewinner Preisträger 2019

Kategorie „Gesundheit“: Schule am Weinweg

Foto UA

Die Schule am Weinweg unter­rich­tet Schüle­rin­nen und Schüler mit Sehein­schrän­kun­gen. Dement­spre­chend dominieren optische Anreize und künst­le­ri­sche Gestal­tungs­ideen das gesamte Schul­ge­bäude und wirken positiv als Anreize für mehr Bewegung, dem erwei­ter­ten Lernen und der Begegnung in den Fluren oder dem Außen­ge­lände und sorgen insgesamt für eine hohe Aufent­halts­qua­li­tät in allen Räumlich­kei­ten der Schule.

Foto UA

Die Schule fördert die Mobilität der Schüle­rin­nen und Schüler. Ziel ist es, neben der allge­mei­nen Verbes­se­rung der Leben­spra­xis, selbstän­dig zur Schule zu kommen. Hierzu gehört auch, außer­schu­li­sche Lernorte möglichst mit eigener Mobilität zu erreichen.

Pausen­ver­pfle­gung wird von der Schüler­schaft selbst organi­siert, selbst­ver­ständ­lich mit leckeren und gesunden Snacks. Ergänzt wird das gesunde Essens­an­ge­bot durch die Mittags­ver­pfle­gung, kalori­en­freie Getränke und einer Lehrküche, welche sich an den Quali­täts­kri­te­rien der Slow Food Jugend ausrichtet.


Kategorie „Umwelt & Faire Welt“: Goethe-Gymnasium

Foto UA

Das Goeth­egym­na­sium hat sich in diesem Jahr zum dritten Mal für die Auszeich­nung "Grüne Pyramide" beworben, in diesem Jahr mit der Kategorie "Umwelt und Fair". Jetzt Fehlt nur noch eine Seite der Pyramide damit sie vollstän­dig ist.
Das Leitbild des Goethe Gymnasiums, das die heute gelebte Wirklich­keit und die zukünftige Entwick­lung prägen soll sind auch die Bereiche Umwelt und Faire Welt verankert. Dazu gibt es zahlreiche Aktivi­tä­ten an der Schule.

Im Umwelt­be­reich wurde beispiels­weise bereits vor Jahren auf Re­cy­cling­pa­pier mit blauem Engel umgestellt, zu Schul­jah­res­be­ginn wird eine Empfehlung für um­welt­freund­li­che und faire Produkte ausge­spro­chen und in den einzelnen Klassen wird projekt­be­zo­gen über um­welt­freund­li­che und faire Materia­lien gesprochen und ent­spre­chend auch beschafft.


Foto UA

Seit 2015 gibt es die AG FairHan­del­bar. Sie besteht aus Schüle­rin­nen und Schülern aus Klasse 8, 10 und 12. Die Teilneh­men­den kümmern sich darum, verschie­dene Aspekte des Schulall­tags auf ihre Nachhal­tig­keit hin zu unter­su­chen und, wenn möglich, so anzupassen, dass sie ökolo­gi­scher, ökono­mi­scher und sozialer werden. Das alles probieren sie aus und geben die Modelle an andere weiter.


Foto UA

Daneben gibt es eine AG Energie­spa­ren und Recycling und Müllver­mei­dung, eine
Nähwerk­statt, ein Upcycling-Projekt namens „Work in progress“ nach dem Motto „Lang­le­big­keit und Dinge wertschät­zen“, regel­mä­ßige Projekte mit Schwer­punkt fair (ein)­kau­fen in Karlsruhe, eine Garten AG, gemeinsame nachhal­tige Pausen­früh­stücke und einen Fahrrad­check.


Kategorie „Klimaschutz“: Lessing-Gymnasium

Foto KEK

Das Lessing Gymnasium ist seit Jahren aktiv im Klima­schutz. Die Schule nimmt seit 2012 am EinSpar­Pro­jekt des Amts für Hochbau und Gebäu­de­wirt­schaft (HGW) teil. Über Energie­ein­spa­run­gen­maß­nah­men wie die Instal­la­tion von Bewegungs­mel­dern in den Toilet­ten­räu­men und eine optimierte Steuerung der Heizkreis­läufe konnten große Mengen Energie eingespart werden.

Mithilfe von Klassen­ener­gie­ma­na­gern und Hinweis­schil­dern wird der Energie­ver­brauch durch verbes­ser­tes Nutzer­ver­hal­ten weiter gesenkt.

So achten die Energie­ma­na­ger z.B. auf eine korrekte Lüftung und an­ge­mes­sene Raumtem­pe­ra­tur. Diese KEM erhalten eine Schulung zum Thema Energie an der Schule. Auch im Unterricht werden die Themen Energie­spa­ren und Klima­schutz behandelt, beispiels­wei­se ­mit Experi­men­tier­sets zu nachhal­tige Energie­ver­sor­gung oder einem Energie­fahr­rad.
Die Schüler­mit­ver­wal­tung (SMV) veran­stal­tete dieses Jahr ein krea­ti­ves Fahrrad-Kino, bei dem die Energie für die Film­vor­füh­rung "erstram­pelt" werden muss.