Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

Geothermie im Stadtgebiet Karlsruhe

Die Nutzung von oberflä­chen­na­her Geothermie kann durch Erdwär­me­son­den, Erdwär­me­kol­lek­to­ren oder durch Grund-wasser­wär­me­pum­pen erfolgen. Allerdings ist aufgrund der Geologie / Hydro­geo­lo­gie nicht überall alles möglich.

Grund­stücks­be­zo­gene Auskünfte z.B. liegt das Grund­stück in einem Wasser­schutz­ge­biet, welche hydro­geo­lo­gi­sche Situation ist zu erwarten, ist die Tiefe für Erdwär­me­son­den begrenzt usw., können für das Stadt­ge­biet bei der Stadt Karlsruhe hier angefragt werden:

E-Mail-Adresse

Telefon: 0721/133-3132


Erfor­der­li­che Unterlagen für Wasser­rechts­an­träge im Stadt­ge­biet Karlsruhe:

Erdwärmesonden (PDF, 239 KB)

Grundwasserwärmepumpen (PDF, 38 KB)


Abstände von Erdwärmesonden zu benachbarten Grundstücken (PDF, 23 KB)


Viele allgemeine Infor­ma­tio­nen und Hinweise sind in den Leitfäden von Baden-Württem­berg

● "Leitfaden zur Nutzung von Erdwärme mit Erdwär­me­son­den"

● "Leitfaden zur Nutzung von Erdwärme mit Erdwär­me­kol­lek­to­ren"

● "Leitfaden zur Nutzung von Erdwärme mit Grund­was­ser­wär­me­pum­pen"

● "Leit­li­nien Quali­täts­si­che­rung Erdwär­me­son­den (LQS EWS)"

hier zu finden:

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Karte mit Geothermiestandorten im Stadtgebiet Karlsruhe

Geothermie im Stadtgebiet Karlsruhe (Stand: Januar 2017) (PDF, 3.16 MB)