Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

Schüler erleben Naturschutz


Die Natur- und Landschafts­schutz­ge­biete auf der Gemarkung Karlsruhe dienen auch der Naher­ho­lung und sind deshalb einem enormen Besucher­druck ausgesetzt. Die vielfäl­ti­gen Möglich­kei­ten der Naher­ho­lung bilden ein Stück Lebens­qua­li­tät, um das uns andere Städte beneiden. Nach Meinung des Umwelt- und Arbeits­schut­zes kann es nicht darum gehen die Karlsruher von den Schutz­ge­bie­ten fernzu­hal­ten. Vielmehr wird ein Konzept verfolgt, das bewusst das Mitein­an­der von Natur­schutz und Naher­ho­lung fördert. Die Menschen sollen die heimische Natur erleben können, denn wer sie kennt, kann sie auch verstehen, lernt sie schätzen und setzt sich für ihre Erhaltung ein. Dies muss natürlich in verant­wor­tungs­vol­ler Weise geschehen. Beispiels­wei­se muss man sie nicht in die verschwie­gens­ten Winkel von Schutz­ge­bie­ten führen. Durch geeignete Maßnahmen kann man sowohl Ruhezonen schaffen als auch "Erleb­nis­zo­nen". Ganz wichtig dabei ist es, außer den Erwach­se­nen auch Kinder anzuspre­chen, diese aktiv in den Natur­schutz einzu­bin­den, und das möglichst in ihrem sozialen und ökolo­gi­schen Umfeld (Schule, Eltern, Besuche und Paten­schaf­ten für Biotope in Wohn- und Schulnähe).

Der Umwelt- und Arbeits­schutz der Stadt Karlsruhe hat in den letzten Jahren das Projekt "Schüler erleben Natur­schutz" entwickelt und umgesetzt. Es verbindet die Wissens­ver­mitt­lung an der Grund­schule mit prakti­scher Arbeit im Natur­schutz. Grund­schü­ler der 4. Jahrgangs­stufe pflegen einen geschütz­ten Biotop im näheren Umfeld von Wohnung und Schule, nachdem sie das Thema zuvor im Unterricht behandelt haben. Diese vielfäl­tige Beschäf­ti­gung mit dem Biotop soll Verständ­nis und Akzeptanz dafür schaffen, die Nähe des Biotops und der dadurch häufige Kontakt mit ihm sollen helfen das Bewusst­sein in den Alltag einzu­bet­ten.

Einige der betei­lig­ten Schulen haben die Absicht, ein dauer­haf­tes Engagement damit zu verbinden und sind Biotoppa­ten geworden. In diesen Fällen wird eine Paten­schafts­ver­ein­ba­rung geschlos­sen und eine Paten­schafts­ur­kunde überreicht.

Beispiel: Vereinbarung einer Biotoppatenschaft (PDF, 54 KB)

Beispiel: Patenschaftsurkunde (PDF, 328 KB)

Das Projekt Schüler erleben Natur­schutz wird beim Umwelt- und Arbeits­schutz der Stadt Karlsruhe von dem Bereich Natur­schutz betreut.

Bei Interesse erhalten Sie dort kompetente Auskunft.

 

Pflegeeinsatz Alter Flugplatz

Pflegeeinsatz Alter Flugplatz


Pflegeeinsatz Neureuter Wiesen

Pflegeeinsatz Neureuter Wiesen


Pflegeeinsatz Erlachsee

Pflegeeinsatz Erlachsee


Pflegeeinsatz Erlachsee

Pflegeeinsatz Erlachsee


Pflegeeinsatz Knittelberg

Pflegeeinsatz Knittelberg


Pflegeeinsatz Knittelberg

Pflegeeinsatz Knittelberg