Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

Ideen- und Kooperationsbörse Klimaanpassung

Eine große Heraus­for­de­rung besteht darin, den in der Regel eher "schlei­chend" verlau­fen­den Prozess des Klima­wan­dels auch im persön­li­chen Umfeld begreifbar zu machen und damit besser zu veran­schau­li­chen. Das geht wie beim Klima­schutz nur durch stärkere Öffent­lich­keits­ar­beit - und durch privates Engagement bei Anpas­sungs­maß­nah­men. Ein erster Schritt dazu war die Ideen- und Koope­ra­ti­ons­börse zur Klimaan­pas­sung, die unter dem Motto "Hitze in der Stadt" am 20. Juni 2013 stattfand. Im Auftrag des Umwelt­bun­des­am­tes wurden drei dieser Börsen modellhaft in Deutsch­land durch­ge­führt, Karlsruhe war Gastgeber der dritten und letzten Veran­stal­tung.

Unter dem zentralen Thema "Wie können die Menschen in der Region mit den Auswir­kun­gen des Klima­wan­dels umgehen?" trafen sich rund 80 Engagierte auf Einladung der Stadt Karlsruhe, des Umwelt­bun­des­am­tes und der Agentur IKU in der Durlacher Karlsburg, um gemeinsam Ideen zu entwickeln und Koope­ra­tio­nen zu verein­ba­ren.


 


 


 

Sie bot Vertre­te­rin­nen und Vertretern aus Wirtschaft, Wissen­schaft, Verbänden und Verwaltung ebenso wie engagier­ten ­Bür­ge­rin­nen und Bürger eine Plattform, sich zum Thema regio­na­le Kli­maan­pas­sung auszut­au­schen und neue Projek­ti­deen anzustoßen. Ziel war es, bereits bestehende Angebote bekannter zu machen und neue Projek­ti­deen und gemeinsame Vorhaben anzustoßen. Das in­no­va­tive Veran­stal­tungs­for­mat setzte dabei neben kurzen Fach­in­puts durch Experten auch auf Elemente eines "S­peed-Datings". Ein "Markt­platz der Ideen und Koope­ra­tion" mit ver­schie­de­nen Themen­e­cken regte zum Wissens­aus­tausch in leb­haf­ter Atmosphäre an. Im Foyer der Karlsburg fanden die Teil­neh­me­rin­nen und Teilnehmer zudem eine beglei­ten­de Aus­stel­lung zum Klima­wan­del und einzelne Infor­ma­ti­ons­stände etwa des Deutschen Wetter­diens­tes oder des Süddeut­schen Klimabüros am KIT.

Bereits im Vorfeld der Veran­stal­tung bestand die Möglich­keit, erste Projek­ti­deen oder Koope­ra­ti­ons­ge­su­che auf der beglei­ten­den In­ter­net­platt­form einzu­stel­len. Dies wurde für die Karls­ru­her ­Ko­ope­ra­ti­ons­börse im überdurch­schnitt­li­chen Maße genutzt: Fast 25 Inserate wurden einge­stellt und bildeten eine wesent­li­che ­Grund­lage für die vertie­fen­den Gespräche an dem Abend.

Programm der Veranstaltung (PDF)

Pressemeldung zur Veranstaltungsankündigung

Bericht (1) in den Badischen Neuesten Nachrichten zur Kooperationsbörse (20.06.2013, mit freundlicher Genehmigung der BNN) (JPG, 825 KB)

Bericht (2) in den Badischen Neuesten Nachrichten zur Kooperationsbörse (21.06.2013, mit freundlicher Genehmigung der BNN) (JPG, 343 KB)

Bericht in der StadtZeitung zur Kooperationsbörse (05.07.2013) (JPG, 405 KB)

Vortrag von Peter Trute zum Stadtklima in Karlsruhe (PDF)