Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

Klimaschutzstrategie

Karlsruhe hat eine neue Klima­schutz­stra­te­gie. Das "Kli­ma­schutz­kon­zept 2030" gibt den Handlungs­rah­men für die Kli­ma­schutz­ak­ti­vi­tä­ten der kommenden Jahre vor und soll die er­for­der­li­chen Weichen­stel­lun­gen für das Erreichen der Kli­ma­neu­tra­li­tät bis zum Jahr 2050 gewähr­leis­ten.

Der Gemein­de­rat der Stadt Karlsruhe hat das Konzept in seiner Sitzung vom 28. April 2020 mit großer Mehrheit verab­schie­det und folgende weitrei­chen­den Grund­satz­be­schlüsse dazu gefasst:

  • Bis zum Jahre 2030 sollen die CO2-Emissio­nen im Stadt­ge­biet um mindestens 58% bezogen auf den Stand von 2010 ­ab­ge­senkt werden, das bedeutet gegenüber 2017 als aktuells­tem ­Bi­lan­zie­rungs­stand eine Minderung um insgesamt mindestens rund 1,3 Millionen Tonnen CO2 bzw. eine Absenkung von 7,9 t CO2 pro Kopf und Jahr auf höchstens 3,3 t CO2 pro Kopf und Jahr.

  • Für die angestrebte langfris­tige Klima­neu­tra­li­tät im Jahr 2050 wird zukünftig ein Zielwert von unter 0,5 t CO2 pro Kopf und Jahr zugrunde gelegt.

  • Die Stadt­ver­wal­tung soll spätestens bis zum Jahre 2040 kli­ma­neu­tral sein.


Grundlage für die Ziela­blei­tung bilden die inter­na­tio­nal ­ver­pflich­ten­den Ergebnisse der UN-Klima­kon­fe­renz von Paris (2015) und der Sonder­be­richt des IPCC (Inter­go­ver­n­men­tal Panel of Climate Change) aus dem Jahr 2018. Zusätzlich wurden im Rahmen der Konzep­ter­stel­lung mögliche Klima­schutz­sze­na­rien für Karls­ruhe berechnet und das ambitio­nierte "Klimaak­tiv"-Szena­rio ­für 2030 als Beschluss­ba­sis heran­ge­zo­gen.

Der umfang­rei­che Maßnah­men­ka­ta­log bildet den Kernbe­stand­teil ­des Klima­schutz­kon­zepts. Er entstand in einem breiter angeleg­ten ­Be­tei­li­gungs­pro­zess. Zum einen flossen die Inputs aus the­men­be­zo­ge­nen Arbeits­krei­sen mit verschie­de­nen Fachak­teu­ren ein. Zum anderen bestand für die Karlsruher Bürger­schaft die Mög­lich­keit, den Entwurf des Maßnah­men­ka­ta­logs in einem öf­fent­li­chen Klimaforum kennen­zu­ler­nen und in einem ­an­schlie­ßen­den Online-Betei­li­gungs­ver­fah­ren Kommentare und An­re­gun­gen einzu­brin­gen. Diese wurden ausge­wer­tet und für die ab­schlie­ßende Fassung soweit möglich berück­sich­tigt.

Für die Fortset­zung des Klima­schutz­pro­zes­ses ist ein Monito­ring ­mit regel­mä­ßi­ger Bericht­er­stat­tung und CO2-Bilan­zie­rung vor­ge­se­hen. Ebenso soll der Maßnah­men­ka­ta­log bei Bedar­f ­fort­ge­schrie­ben und um neue Maßnahmen ergänzt werden können. Dahin­ge­hende Vorschläge werden dem Gemein­de­rat vorzugs­weise im Rahmen der vorge­se­he­nen jährlichen (Kurz-)Bericht­er­stat­tung zur Ent­schei­dung vorgelegt.

Zum Maßnahmenkatalog des Klimaschutzkonzepts

Zu weiteren Unterlagen des Gemeinderatsbeschlusses vom 28. April 2020

Dokumentation des Klimaforums und des Beteiligungsverfahrens

Artikel in der StadtZeitung vom 8. Mai 2020 zum Gemeinderatsbeschluss

Artikel in der StadtZeitung vom 6. Dezember 2019 zum öffentlichen Klimaforum

Zum Gemeinderatsbeschluss vom 28. April 2020


Das Klima­schutz­kon­zept 2030 löst das bishe­ri­ge Kli­ma­schutz­kon­zept aus dem Jahr 2009 mit seiner "2-2-2-Formel" als bisherige Zielstel­lung ab. Zur Umsetzung dieses Konzept­s wur­den insgesamt vier Fortschritts­be­richte veröf­fent­licht. Wesent­li­cher Ausgangs­punkt für den ursprüng­li­chen Beschluss des Ge­mein­de­rats zur langfris­ti­gen Klima­neu­tra­li­tät ist zudem eine ­Mach­bar­keits­stu­die aus dem Jahr 2011, die im Zuge der Auswahl als Model­kom­mune beim Landes­wett­be­werb "Klima­neu­trale Kommu­ne" ent­stand:


Klima­schutz in Karlsruhe - Dritter Fortschritts­be­richt (PDF, 18.18 MB)

Klima­neu­tra­les Karlsruhe 2050 – Machbar­keits­stu­die zur Klima­neu­tra­li­tät im Stadtkreis Karlsruhe (PDF, 3.75 MB)

 


Klima­schutz in Karlsruhe - Zweiter Fortschritts­be­richt (PDF, 12.8 MB)

 

Klima­schutz in Karlsruhe - Erster Fortschritts­be­richt (PDF, 5.5 MB)

Klima­schutz­kon­zept Karlsruhe 2009 – Handlungs­rah­men für den kommunalen Klima­schutz (PDF, 2.1 MB)