Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Klimaschutzkampagne

Meldungen & Termine

Nachrichten 154 bis 163 von 181.

„Energieeffizientes Wettersbach“: Dreiteilige Workshop-Reihe für Bürgerinnen und Bürger (11.05.2017)

Energetische Sanierung und Energieeffizienz stehen im Mittelpunkt einer dreiteiligen Workshopreihe mit Vorträgen und Diskussionsrunden für Bürgerinnen und Bürger, die im Mai und Juni von der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) angeboten wird. Im Rahmen des Projekts "Energieeffizientes Wettersbach", jeweils donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr in der Heinz-Barth-Schule, Esslingerstraße 2 in Grünwettersbach.

weiterzum Artikel „Energieeffizientes Wettersbach“: Dreiteilige Workshop-Reihe für Bürgerinnen und Bürger

Radlerforum: Region konzentriert sich auf drei schnelle Radtrassen für längere Distanzen (08.05.2017)

Sicher, zügig, komfortabel: Mit Radschnellwegen möchte das Land ins Radverkehrsnetz von Baden-Württemberg für die längeren Distanzen eine neues Radfahrangebot einweben. Überlegungen hierzu für den Regionalverband Mittlerer Oberrhein (RVMO) trug Verbandsdirektor Prof. Dr. Gerd Hager am Dienstag im Karlsruher Rathaus im Radlerforum vor. Das Expertengremium zum Thema Radverkehr - mit Vertretern aus Verbänden, Initiativen und Gemeinderat - trifft sich unter Leitung von Bürgermeister Michael Obert regelmäßig, um Ziele der Radverkehrspolitik und aktuelle Rad-Projekte zu diskutieren.

weiterzum Artikel Radlerforum: Region konzentriert sich auf drei schnelle Radtrassen für längere Distanzen

Aktion: Kostenloser Radcheck auf dem Stephanplatz (08.05.2017)

Einen kostenlosen Radcheck bietet das Amt für Umwelt und Arbeitsschutz am Mittwoch, 17. Mai, von 15 bis 19 Uhr auf dem Stephanplatz hinter der Postgalerie an. Dabei werden die wesentlichen Radbauteile auf Funktion (ausgenommen Lichtcheck) und vor allem auf Sicherheit von Bremsen und Lenkung geprüft.

weiterzum Artikel Aktion: Kostenloser Radcheck auf dem Stephanplatz

Gemeinderat: Erstattung aus Klimaschutzfonds (28.04.2017)

Dämmung von Dachböden, Umstellung auf energiesparende Beleuchtung, Nachisolierung von Heizungsleitungen, Erneuerung einfach verglaster Fenster oder der Einbau einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung oder von Thermostaten - die Liste energetischer Investitionen und Verbesserungen bei der Stadt Karlsruhe ist lang. Sieben Ämtern wurden mit Billigung des Gemeinderats jetzt deren Investitionen in Höhe von 1,5 Millionen Euro erstattet - und das über Umschichtung von Haushaltsmitteln aus dem verwaltungsinternen Klimaschutzfonds des Umwelt- und Arbeitsschutzes. Über wesentliche Rahmendaten zu den einzelnen Projekten, erwartete Einsparungen oder CO2-Emmissionsreduzierung berichtet die Verwaltung dann ausführlich im Ausschuss für Umwelt und Gesundheit.

weiterzum Artikel Gemeinderat: Erstattung aus Klimaschutzfonds

Informationsabend: Energiequartier Wettersbach (24.04.2017)

"Karlsruher EnergieQuartiere" heißt die von der Stadt im letzten Jahr in Wettersbach gestartete Initiative zur energetischen Sanierung. Die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) wurde beauftragt, gemeinsam mit Eigentümerinnen und Eigentümern sowie Mieterinnen und Mietern ein integriertes Quartierskonzept zu erstellen. Ortsvorsteher Rainer Frank und die KEK präsentieren am Donnerstag, 4. Mai, Wettersbacher Bürgerinnen und Bürgern die Ergebnisse. Der Informationsabend findet von 18 bis 19.30 Uhr in der Heinz-Barth-Schule, Esslinger Straße 2, statt. Ziel ist es, Hauseigentümerinnen und Hauseigentümern die Entscheidung für eine energetische Sanierung zu erleichtern, die damit verbundenen Vorteile aufzuzeigen und so einen wichtigen Beitrag zum städtischen Klimaschutz zu leisten.

weiterzum Artikel Informationsabend: Energiequartier Wettersbach

Energieeffizientes Durlach-Aue: Quartierskonzept und kostenfreie Erstberatung (19.04.2017)

Mit dem Projekt "EnergieQuartier Durlach-Aue" will die Stadt Karlsruhe der energetischen Sanierung neue Impulse geben. Die Eigentümerinnen und Eigentümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern können im Sommer 2017 eine kostenfreie und neutrale energetische Erstberatung in Anspruch nehmen. Ziel ist es, Hauseigentümerinnen und -eigentümern die Entscheidung für eine energetische Sanierung zu erleichtern, die damit verbundenen Vorteile aufzuzeigen und so einen wichtigen Beitrag zum städtischen Klimaschutz zu leisten. Für Mittwoch, 26. April, laden die Stadt Karlsruhe, die Ortsverwaltung und die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur gGmbH (KEK) die Bürgerinnen und Bürger aus Durlach-Aue zu einer Auftaktveranstaltung ein. Ab 18 Uhr stellen Bürgermeister Klaus Stapf und die Energieberater der KEK in der Oberwaldschule-Aue, Grazer Straße 25, in Durlach-Aue das Projekt vor und informieren über den Ablauf der bevorstehenden Befragungen durch die KEK.

weiterzum Artikel Energieeffizientes Durlach-Aue: Quartierskonzept und kostenfreie Erstberatung

Klimaschutz: CO2-Emissionen auf knapp 2,6 Millionen Tonnen reduziert (18.04.2017)

Auf dem Weg zur klimaneutralen Großstadt ist Karlsruhe in den vergangenen drei Jahren ein gutes Stück weitergekommen. Um die selbst gesteckten Klimaschutzziele zu erreichen, sind aber zusätzliche Anstrengungen notwendig. Zu diesem Ergebnis kommt der vierte Fortschrittsbericht "Klimaschutz in Karlsruhe", der jüngst Grundlage für die Beratungen im Karlsruher Klimaschutzbeirat war.

weiterzum Artikel Klimaschutz: CO2-Emissionen auf knapp 2,6 Millionen Tonnen reduziert

Fernwärmeausbau: Neue Leitung nach Durlach unterquert A 5 (12.04.2017)

Einen besonderen Abschnitt des Fernwärme-Leitungsbaus nach Durlach bewältigt die Netzservice-Gesellschaft der Stadtwerke Karlsruhe aktuell bei der Unterquerung der Autobahn A5 bei der Untermühlsiedlung. Im aufwendigen so genannten Micro-Tunneling-Verfahren werden zwei Hülsrohre unter der sechsspurigen Straße durchgepresst. In diese knapp 70 Meter langen Betonrohre werden dann die Kunststoffmantelrohre für den Vor- und Rücklauf der Fernwärme eingezogen

weiterzum Artikel Fernwärmeausbau: Neue Leitung nach Durlach unterquert A 5

Kreativpark Karlsruhe: Wachsen mit Erdwärme (12.04.2017)

Sie wollen hoch hinaus, die Unternehmerinnen und Unternehmer, die 2018 in das "Wachstums- und Festigungszentrum" auf dem Alten Schlachthof ziehen werden, das die Karlsruher Fächer GmbH in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung und dem Kulturamt der Stadt Karlsruhe errichtet. Was dort beim Tüfteln und Grübeln sowohl warm halten als auch für einen kühlen Kopf sorgen soll, kommt jedoch von weit unten: Für das Gebäude entsteht eine der größten Geothermie-Anlagen in Karlsruhe.

weiterzum Artikel Kreativpark Karlsruhe: Wachsen mit Erdwärme

Neues Grün: Ökostromkunden der Stadtwerke pflanzten im Oberwald junge Bäume (10.04.2017)

Im Oberwald sorgten am Samstagvormittag NaturStrom-Kunden der Stadtwerke Karlsruhe für neues Grün und pflanzten dort zahlreiche junge Bäume - in diesem Jahr Stieleichen und Hainbuchen. Jeder der 890 neuen Kunden, der sich in den vergangenen Monaten für ein Ökostromangebot des Unternehmens entschieden hat, bekam als Bonus einen Baum zur Verbesserung der CO2-Klimabilanz. Rund 120 neue Ökostromkunden folgten der Einladung der Stadtwerke zur Baumpflanzaktion in den Oberwald nahe Durlach-Aue und schwangen gemeinsam mit ihren Familienangehörigen und Freunden - insgesamt rund 300 Personen - Schaufel und Hacke. Sie ist bereits die zehnte Aktion dieser Art seit 2008; insgesamt wurden etwa 3.200 Bäume im Oberwald und Hardtwald gepflanzt.

weiterzum Artikel Neues Grün: Ökostromkunden der Stadtwerke pflanzten im Oberwald junge Bäume