Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Klimaschutzkampagne

Meldungen & Termine

Nachrichten 136 bis 145 von 151.

„Energi(e)scher Donnerstag“: Themenabend für Unternehmen zur Kraft-Wärme-Kopplung (28.03.2017)

Querschnittstechnologien spielen in allen Unternehmen eine Rolle. Sie sind da und müssen ganz selbstverständlich funktionieren. Aber werden sie auch effizient eingesetzt? Können sie sogar ein bisher unbeachtetes Sparschwein sein? Solche Fragen will die Themenreihe "Energiescher Donnerstag" der Kompetenzstelle Energieeffizienz Mittlerer Oberrhein (KEFF) aufgreifen und beantworten. Immer donnerstags, immer in Ettlingen in der Buhlschen Mühle, immer von 17:00 bis 19:00 Uhr, immer mit kompetenten Spezialisten und immer kostenfrei.

weiterzum Artikel „Energi(e)scher Donnerstag“: Themenabend für Unternehmen zur Kraft-Wärme-Kopplung

Agenda 21: Treffen des Arbeitskreis Energie (21.03.2017)

Das nächste Treffen des AK Energie findet am Montag, 27. März, um 19 Uhr in den Räumen der KEK Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (Hebelstraße 15) statt. Auf dem Programm stehen ein Resümee des vierten Fortschrittsberichts zum Klimaschutz und ein strategischer Austausch mit der Studierendeninitiative kine e.V. Die Treffen des AK Energie sind für alle Interessierten offen.

weiterzum Artikel Agenda 21: Treffen des Arbeitskreis Energie

Weltweite Aktion: Karlsruhe beteiligt sich an „Earth Hour“ (17.03.2017)

Am 25. März geht in Karlsruhe das Licht aus: Nicht generell, sondern nur bei ausgesuchten Objektbeleuchtungen. Der Turmberg, die Kirche St. Bernhard, das Naturkundemuseum und die Anstrahlung des Heizkraftwerks West bleiben an diesem Samstagabend ab 20.30 Uhr für eine Stunde dunkel. Damit beteiligen sich die Stadt Karlsruhe und die Stadtwerke symbolisch an der weltweiten "Earth Hour".

weiterzum Artikel Weltweite Aktion: Karlsruhe beteiligt sich an „Earth Hour“

Weniger Strom, Heizenergie und Wasser verbraucht (08.03.2017)

Hauptthema im Ausschuss für Umwelt und Gesundheit (AUG), der unter Vorsitz von Bürgermeister Klaus Stapf tagte, war der Energiebericht 2015 des Amtes für Hochbau und Gebäudewirtschaft (HGW), eine Fortschreibung des Berichts für 2014/15. Der Ausschuss nahm den Bericht zustimmend zur Kenntnis. Thema im AUG mit zustimmender Kenntnisnahme war auch der Klimaschutz in Karlsruhe.

weiterzum Artikel Weniger Strom, Heizenergie und Wasser verbraucht

KVV: Mit dem „FastenTicket“ aufs Auto verzichten und die Umwelt schonen (03.03.2017)

Das Auto mal stehen lassen und trotzdem mobil sein? Wer es einmal ausprobieren möchte, kann in den nächsten Wochen einfach auf liebgewonnene Gewohnheiten verzichten und mit dem "FastenTicket" des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) bequem auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Zwischen Aschermittwoch, 1. März, und Ostermontag, 17. April, gilt das "FastenTicket" an sieben aufeinanderfolgenden Tagen für alle Verbindungen mit Bus und Bahn im ganzen KVV-Netz. Der Preis für die Karte beträgt 25 Euro. An Sonn- und Feiertagen kann die gesamte Familie (Partner und Kinder/Enkelkinder unter 15 Jahren) mitfahren. Der KVV unterstützt das "FastenTicket" zusammen mit der evangelischen und katholischen Kirche in Karlsruhe sowie den örtlichen Umweltverbänden.

weiterzum Artikel KVV: Mit dem „FastenTicket“ aufs Auto verzichten und die Umwelt schonen

EinSparProjekt: Nullenergietag an der Vogesenschule (01.03.2017)

Wie ist es eigentlich, auch mal ohne den Komfort von Wärme und Strom auszukommen? Das testeten die Schülerinnen und Schüler an der Vogesenschule als aktive Schule beim Einsparprojekt am 22. Februar beim so genannten Nullenergietag. Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte wollten so das Thema Klimaschutz in der Schulöffentlichkeit platzieren und für das Engagement aller Klassen und Lehrkräfte werben. Der Nullenergietag fand im Rahmen des Einsparprojekts statt. Die Stadt Karlsruhe will damit die Klimaschutzziele der Stadt aktiv verfolgen und den erhöhten Ausgaben durch steigende Energiekosten entgegenwirken.

weiterzum Artikel EinSparProjekt: Nullenergietag an der Vogesenschule

Thermografie-Tour in Knielingen: Wärmebrücken aufzeigen (20.02.2017)

Zu einem erkenntnisreichen Thermografie-Spaziergang lud jüngst die Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK) nach Knielingen ein. Wie Rintheim oder Wettersbach zählt der Stadtteil im Westen der Fächerstadt zu den Quartieren, in denen Wohnungseigentümer zurzeit mit Hilfe der KEK-Experten Einsparpotenziale durch eine energetische Sanierung aufgezeigt bekommen können. Bei winterlichen Temperaturen machte die Kamera Wärmeschwachstellen sowie eingedrungene Feuchtigkeit in der Gebäudehülle sichtbar. Die Aufnahmen ermöglichen so ein besseres Verständnis des Zustands der Fassade und somit des Energiehaushalts des Gebäudes, seiner Bewohner. Für den Rundgang trafen sich 18 Teilnehmer im katholischen Gemeindehaus der Heilig-Kreuz-Pfarrei. Auch Umweltbürgermeister Klaus Stapf war mit von der Partie und erläuterte die Bedeutung energetischer Sanierung.

weiterzum Artikel Thermografie-Tour in Knielingen: Wärmebrücken aufzeigen

Bonusprogramm: Neue Förderbeträge für energetische Sanierung (20.02.2017)

Das städtische Bonusprogramm zur energetischen Sanierung im Privatbereich hat sich sehr erfolgreich etabliert. In den vergangenen beiden Jahren war die Nachfrage so groß, dass die Mittel bereits im Frühherbst verbraucht waren. Um künftig mehr Sanierungsvorhaben unterstützen zu können, hat der Gemeinderat im Dezember 2016 wieder ein Bonusprogramm beschlossen - mit leicht reduzierten Förderbeiträgen. Neue Förderanträge könne wie bisher bei Liegenschaftsamt gestellt werden.

weiterzum Artikel Bonusprogramm: Neue Förderbeträge für energetische Sanierung

Vortragsabend ins Exotenhaus: Rund um Arten- und Klimaschutz (20.02.2017)

Der Zoo Karlsruhe lädt für Mittwoch, 1. März, um 19 Uhr zu einem Vortragsabend rund um das Thema Arten- und Klimaschutz ins Exotenhaus ein. Zum Thema "Ecuadors Fauna und Flora - Chancen für die bedrohte Biodiversität" spricht Dr. Heike Brieschke, Mindo Lindo (Ecuador), "Die Artenschutzstiftung Zoo Karlsruhe als Fenster zu weltweiten Projekten" wird von Dr. Clemens Becker, Kurator Artenschutz Zoo Karlsruhe, erläutert, Dirk Vogeley von der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur hält seinen Teil des Vortrags zu "Klimaschutz-Zertifikate - so wird der Umwelt wirklich geholfen".

weiterzum Artikel Vortragsabend ins Exotenhaus: Rund um Arten- und Klimaschutz

Mobilität: „Hier ist die Innovation zu Hause (10.02.2017)

Vier Wirtschafts- und Wissenschaftsakteure aus der Fächerstadt demonstrieren, wie man mit modernem Mobilitätsmanagement das Klima schützt und zugleich für hohe Zufriedenheit bei den Beschäftigten sorgt. Sie nahmen an der zweiten Projektrunde des landesweiten Modellprojekts "Mobil.Pro.Fit" teil. Gefördert wurde die Aktion vom Bundesumweltministerium.

weiterzum Artikel Mobilität: „Hier ist die Innovation zu Hause