Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

EU-Konvent der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister (Covenant of Mayors)

Der "Konvent der Bürger­meis­te­rin­nen und Bürger­meis­ter für lokale nachhal­tige Energie" (Covenant of Mayors) ist ein Zusam­menschluss europäi­scher Städte, die sich zu besonderen Anstren­gun­gen beim Klima­schutz verpflich­ten. Unter den rund 2.800 europäi­schen Kommunen sind etwa 60 deutsche Städte und Gemeinden Mitglieder des Konvents (Stand Juli 2011). Auf Beschluss des Gemein­de­rats vom 2. März 2010 ist auch die Stadt Karlsruhe dem EU-Konvent beige­tre­ten.


Damit verbunden ist die Selbst­ver­pflich­tung, den folgenden fünf Kernfor­de­run­gen nachzu­kom­men:

  • Die von der EU für 2020 gesteckten Ziele, die CO2-Emissionen um mindestens 20 Prozent zu reduzieren, noch zu übertref­fen.
  • Innerhalb eines Jahres nach Beitritts­da­tum einen Aktions­plan für nachhal­tige Energie vorzulegen, der eine Bestands­auf­nahme der Ausgangsemis­sio­nen enthält und in dem erläutert wird, wie die Ziele erreicht werden sollen.
  • Mindestens alle zwei Jahre nach Einrei­chung des Aktions­plans einen Umset­zungs­be­richt für Bewertungs-, Überwa­chungs- und Überprü­fungs­zwe­cke vorzulegen.
  • In Zusam­men­ar­beit mit der EU-Kommission und mit anderen inter­es­sier­ten Kreisen Energie­tage zu veran­stal­ten, um Bürger an den Möglich­kei­ten und Vorteilen einer intel­li­gen­te­ren Energie­ver­wen­dung teilhaben zu lassen und um die lokalen Medien regelmäßig über die Entwick­lung des Aktions­plans zu infor­mie­ren.
  • An der jährlichen EU-Konferenz der Bürger­meis­te­rin­nen und Bürger­meis­ter teilzu­neh­men und aktiv mitzu­wir­ken.
Die genannten Anfor­de­run­gen werden im Wesent­li­chen durch das Karlsruher Klima­schutz­kon­zept und dessen Umsetzung sowie die Teilnahme am European Energy Award (als Kontroll- und Berichts­sys­tem) erfüllt.

www.eumayors.eu