Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Natur- und Umweltschutz

Auszeichnungen


 


 


 

Das breit gefächerte Engagement Karlsruhes beim Klima­schutz spiegelt sich auch in unter­schied­li­chen Auszeich­nun­gen und Würdi­gun­gen wider, die städti­sche Akteure in den letzten Jahren erhalten haben - siehe dazu die folgende (keines­wegs abschlie­ßen­de) Auswahl:

Bundeswettbewerb Klimaaktive Kommune 2016

Bei dem jährlich vom Bundesum­welt­mi­nis­te­rium ausge­schrie­be­nen Wett­be­werb (vormals Bundes­wett­be­werb Kommunaler Klima­schutz) ­si­cherte sich Karlsruhe 2016 mit seiner Bewerbung "Anpassung an den Klima­wan­del - Bestands­auf­nahme, Strategie, Umsetzung" einen ­Platz auf dem Sieger­po­dest und ein Preisgeld von 25.000 Euro.

Weitere Informationen

Umweltpreis für Unternehmen 2016

Bereits zum zweiten Mal nach 2010 haben die Stadtwerke Karls­ru­he ­den renom­mier­ten Umwelt­preis für Unter­neh­men des Landes­ ­Ba­den-Württem­berg in der Kategorie "Handel und Dienst­leis­tun­gen" ­ge­won­nen. "Dieser Preis wird an Unter­neh­men verliehen, die mutig und vorbild­lich auf betrieb­li­chen Umwelt­schutz und nachhal­ti­ge­s ­Wirt­schaf­ten setzen", so Umwelt­mi­nis­ter Franz Unter­stel­ler bei seiner Laudatio.

Weitere Informationen

Leitstern Energieeffizienz 2016

Die Stadt Karlsruhe ist zum dritten Mal in Folge im Rahmen des Wett­be­werbs "Leitstern Energie­ef­fi­zi­enz" vom baden-württem­ber­gi­schen Umwelt­mi­nis­te­rium ausge­zeich­net worden. Ausschlag­ge­bend für den Sonder­preis in der Katego­rie "Un­ter­neh­mens­mo­ti­va­tion" waren vor allem erfolg­reich ­durch­ge­führte Koope­ra­ti­ons­pro­jekte - etwa das Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Netzwerk Karlsruhe mit zehn Großbe­trie­ben, das Ef­fi­zi­enz­netz­werk "Mari:e" für kleine und mittlere Unter­neh­men o­der Branchenef­fi­zi­enz­ti­sche mit Hotels und Al­ten­pfle­ge­ein­rich­tun­gen.

Weitere Informationen

Innovation schafft Vorsprung 2016

Die Stadt Karlsruhe gehört zu den Gewinnern des vom Bundes­mi­nis­te­rium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ausge­schrie­be­nen Preises "Inno­va­tion schafft Vorsprung". In der Kategorie "Inno­va­tive Beschaf­fung zur nachhal­ti­gen Sanierung öffent­li­cher Gebäude" überzeugte sie durch die Verwendung natur­be­las­se­ner Posidonia-Fasern bei ausge­wähl­ten Dachbo­den­däm­mun­gen in städti­schen Gebäuden.

Weitere Informationen

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2015

Karlsruhe ist Deutsch­lands nachhal­tigste Großstadt 2015. Beim bundes­wei­ten Wettbewerb um den Deutschen Nachhal­tig­keits­preis überzeugte die Fächer­stadt unter anderem mit ihren zahlrei­chen Aktivi­tä­ten beim Klima­schutz.

Weitere Informationen

Leitstern Energieeffizienz 2015

Zweite Wettbe­werbs­runde - zweite Auszeich­nung: Die Stadt Karlsruhe hat erneut den "Leit­stern Energie­ef­fi­zi­enz" des Landes erhalten. Ausschlag­ge­bend für den Sonder­preis in der Kategorie "Inves­ti­tio­nen in Stromef­fi­zi­enz" waren neben der Umsetzung von Energie­kon­zep­ten im Zoo und Bädern mit zahlrei­chen Strom­spar­maß­nah­men auch die Umstellung auf hochef­fi­zi­ente LED-Beleuch­tun­gen - sei es in städti­schen Gebäuden oder bei der Straßen­be­leuch­tung und Ampeln.

Weitere Informationen

Deutscher Fahrradpreis 2015

Karlsruhe hat den "Deutschen Fahrrad­preis" in der Kategorie "Die fahr­rad­freund­lichste Entschei­dung - Kommu­ni­ka­tion" gewonnen. Beim nationalen Radver­kehrs­konk­gress in Potsdam nahm Prof. Dr. Anke Karmann-Woesner, Leiterin des Stadt­pla­nungs­amts, den Preis für die Kampagne "Tu's aus Liebe" entgegen.

Weitere Informationen

Leitstern Energieeffizienz 2014

Das Minis­te­rium für Umwelt, Klima und Energie­wirt­schaft Baden-Württem­berg lobte 2014 erstmals für Land- und Stadt­kreise den Wettbewerb "Leit­stern Energie­ef­fi­zi­enz" aus. Karlsruhe wurde der Sonder­preis im Bereich "Bauliche Inves­ti­tio­nen" zugespro­chen, wobei die Jury hier insbe­son­dere den verwal­tungs­in­ter­nen Klima­schutz­fonds lobend hervorhob.

Weitere Informationen

Bericht in der StadtZeitung vom 12.12.2014 (JPG, 121 KB)

Deutscher Nachhaltigkeitspreis 2014

Beim Deutscher Nachhal­tig­keits­preis 2014 schaffte es Karlsruhe in der Kategorie "Deutsch­lands nachhal­tigs­te Großstäd­te" mit seiner Erstbe­wer­bung unter die TOP 3. Bürger­meis­ter Klaus Stapf nahm die Ehrung beim Festakt in Düsseldorf entgegen.

Weitere Informationen

Bericht in der StadtZeitung vom 5.12.2014 (JPG, 291 KB)

European Energy Award 2014

Mit der erfolg­rei­chen Re-Zerti­fi­zie­rung im Jahr 2014 und der erneuten Vergabe des European Energy Awards in Silber gehör Karlsruhe weiterhin dem Kreis ausge­zeich­ne­ter Energie- und Klima­schutz­kom­mu­nen an.

Weitere Informationen

Energy Award 2013

Mit dem Leuchtturm-Projekt der MiRO-Abwär­me­nut­zung hatten sich die Stadtwerke Karlsruhe um den deutschen Energy Award 2013 beworben - mit großem Erfolg. Die Jury, bestehend aus Experten der deutschen Energie­wirt­schaft, kürte das Unter­neh­men zum Sieger unter den zuvor ausge­wähl­ten Finalisten in der Kategorie "Gewerb­li­che Anlage des Jahres".

Weitere Informationen

Fahrradfreundliche Kommune 2011

Seit Oktober 2011 kann sich Karlsruhe mit dem Titel "Fahr­rad­freund­li­che Kommune" schmücken. Die Landes­aus­zeich­nung wurde der Fächer­stadt erstmalig zusammen mit den Städten Offenburg und Freiburg als Anerken­nung für die langjäh­rige Radver­kehrs­för­de­rung zugespro­chen. Zusätzlich zu dem Zertifikat erhielten die drei Städte jeweils einen automa­ti­schen Fahrrad­zäh­ler.

Weitere Informationen

Informationen zum Radzähler

Bundeswettbewerb Kommunaler Klimaschutz 2011

Beim Bundes­wett­be­werb Kommunaler Klima­schutz 2011 gehörte Karlsruhe mit seiner Klima­schutz­kam­pa­gne "Ich mach Klima" rund um den Karlsruher Klima­ver­trag zu den neun ausge­zeich­ne­ten Kommunen. Insgesamt gab es fast 240 Bewer­bun­gen. Die mit einem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro dotierte Auszeich­nung wurde im November 2011 auf einer Tagung in Berlin überreicht.

Weitere Informationen

Bericht in der StadtZeitung vom 2.12.2011 (JPG, 827 KB)

Agenda-Anerkennungspreis 2010

Ebenso erfolg­reich war Karlsruhe mit der Kampagne "Ich mach Klima" beim Agenda-Anerken­nungs­preis des Landes Baden-Württem­berg im Jahr 2010. Der Wettbewerb wandte sich an Kommunen und ehren­amt­li­che Organi­sa­tio­nen, die "heraus­ra­gende und beispiel­ge­bende örtliche Aktivi­tä­ten" durch­füh­ren, um die Menschen für den Klima­schutz zu aktivieren. Neben Karlsruhe wurden fünf weitere Gewinner ausge­zeich­net.

Bericht in der StadtZeitung vom 29.10.2010 (PDF, 462 KB)

European Energy Award 2010

Karlsruhe beteiligt sich am kommu­na­len Zerti­fi­zie­rungs­sys­tem European Energy Award und wurde 2010 erstmals mit der Auszeich­nung in Silber bedacht.

Weitere Informationen

Umweltpreis für Unternehmen 2010

Als Anerken­nung für ihr langjäh­ri­ges Umwelt­ma­na­ge­ment erhielten die Stadtwerke Karlsruhe im Jahr 2010 den renom­mier­ten Umwelt­preis für Unter­neh­men Baden-Württem­berg im Sektor Dienst­leis­tun­gen. Mit dem Umwelt­preis zeichnet das Land unter­neh­me­ri­schen Einsatz und Leistungen aus, die entschei­dend und in vorbild­haf­ter Weise zum Schutz der Umwelt und des Klimas beitragen.

Weitere Informationen

Bericht in der Kundenzeitschrift miteinander (Ausgabe 1-2011) (PDF, 368 KB)

Bundeswettbewerb „Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen“ 2009

Mit ihrem inzwischen weitgehend umgesetz­ten Sanie­rungs­kon­zept für das Rintheimer Feld errang die städtische VOLKS­WOH­NUNG GmbH beim 2009 ausge­tra­ge­nen Bundes­wett­be­werb "Ener­ge­ti­sche Sanierung von Großwohn­sied­lun­gen" eine der mit 100.000 Euro dotierten Gold-Auszeich­nun­gen.

Weitere Informationen

Bundeswettbewerb „Energieeffiziente Stadtbeleuchtung“ 2009

Das Bundesum­welt­mi­nis­te­rium suchte 2009 im Rahmen eines Wettbe­werbs Best-Practice-Beispiele für energie­ef­fi­zi­ente Lösungen im Bereich der Straßen- und Stadt­be­leuch­tung. Karlsruhe beteiligte sich mir der innova­ti­ven Anstrah­lungs­tech­nik auf dem Turmberg - und gewann einen Sonder­preis.

Weitere Informationen (PDF)