Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Verkehr und Mobilität

Verkehrsplanungen und Konzepte

Foto © KASIG



Verkehrsentwicklungsplan Karlsruhe | VEP


Verkehrsentwicklungsplan | VEP

Der Verkehrs­ent­wick­lungs­plan beinhaltet die Mobili­täts­tra­te­gie der Stadt Karlsruhe.

Er zeigt auf, wie das Ziel einer stadt­ver­träg­li­che Verkehrs­ent­wick­lung unter Beachtung der Wechsel­wir­kung zu Umwelt, Wirtschaft und Sozialem erreicht wird und ist somit der Rahmen für das verkehr­li­che Handeln in Karlsruhe.

 

Verkehrsentwicklungsplan | VEP


 


Verkehrssicherheitskonzept Karlsruhe | VSK


Verkehrssicherheitskonzept (VSK)

Für die Stadt Karlsruhe ist es erklärtes Ziel, den Bürge­rin­nen und Bürgern eine möglichst sichere Teilnahme am Straßen­ver­kehr zu ermög­li­chen. Auch in den Verkehrs­si­cher­heits­kon­zep­ten des Bundes und des Landes Baden-Württem­berg ist die Verkehrs­si­cher­heit ein zentraler Bestand­teil der Verkehrs­po­li­tik.

 

Verkehrssicherheitskonzept (PDF 4 MB)


 


Mobilitätsverhalten in Karlsruhe


Verkehrsmittelwahl und Mobilitätsverhalten

Die Stadt Karlsruhe nimmt an der Zeitrei­hen­un­ter­su­chung "Mobilität in Städten – SrV" teil, die in der Regel einem fünfjäh­ri­gen Turnus folgt.

Die bundes­weite Erhebung SrV wird von der Techni­schen Univer­si­tät Dresden durch­ge­führt. Die Auswer­tun­gen liegen seit Ende 2019 vor.

 

Ergebnisse aus dem Jahr 2018


Bereits im Jahr 2012 wurde eine Studie zum Mobili­täts­ver­hal­ten in der Bevöl­ke­rung durch­ge­führt. Hierzu gibt es Auswer­tun­gen für die Stadt Karlsruhe und für den Nachbar­schafts­ver­band Karlsruhe.

 

Studie zum Mobilitätsverhalten 2012 _ Stadt Karlsruhe (PDF 925 KB)



IQ-Leitprojekt | Öffentlicher Raum und Mobilität Innenstadt


Öffentlicher Raum und Mobilität der Innenstadt

Für das nach Fertig­stel­lung der Kombi­lö­sung neue Gesicht der Innenstadt soll im nächsten Schritt ein Konzept für die Ausge­stal­tung der öffent­li­chen Räume und der Mobilität in der City entstehen.

Dies zu entwickeln, ist das Ziel des IQ-Leitpro­jekts Öffent­li­cher Raum und Mobilität der Innenstadt (ÖRMI).

 

Öffentlicher Raum und Mobilität der Innenstadt



IQ-Leitprojekt | Nachhaltig mobiler Stadtteil


Nachhaltig mobiler Stadtteil

Auf dem ehemals militä­risch genutzten Gelände zwischen Erzber­ger­straße und dem alten Flugplatz bestand die Möglich­keit, neue Wohnbau­flä­chen zu generieren.

 

Nachhaltig mobiler Stadtteil



Die Kombilösung

Die Kombilösung

Die Kombi­lö­sung ist das größte Verkehrs­pro­jekt der Karlsruher Innenstadt und derzeit im Bau.


Die Kombilösung - Haltestelle Foto © KASIG

Sie besteht aus zwei Einzel­pro­jek­ten: einem Straßen­bahn­tun­nel unter der Kaiser­straße mit Südabzweig in die Ettlinger Straße und dem Umbau der Kriegs­straße mit Straßen­tun­nel sowie neuer Straßen­bahn­trasse.

 

Die Kombilösung | Webseite

Die Kombilösung - Ettlingertor Foto © KASIG



Umfahrung Hagsfeld


Umfahrung Hagsfeld | Visualisierung © Mailänder Consult / Schüßler-Plan

Im Gemein­de­rat hat sich im Juni 2020, die Mehrheit für eine neue Straße zur Entlastung der Wohnge­biete von Hagsfeld, aber auch von Rintheim entschie­den.

Zustimmung erhielt die Variante mit tiefer­ge­leg­ter Trasse unter den Bahnglei­sen.

 

Umfahrung Hagsfeld



Rheinquerung


Rheinquerung

Seit vielen Jahren wird eine zweite Rhein­que­rung als Ergänzung der beste­hen­den Rhein­brücke Karlsruhe Maxau diskutiert.

Als Bundes­s­traße handelt es sich um ein Projekt in der Zustän­dig­keit des Bundes.

 

Rheinquerung



Radschnellverbindungen


Radschnellverbindungen

Der Regio­nal­ver­band Mittlerer Oberrhein (RVMO) hat zusammen mit seinen Partnern aus den Stadt- und Landkrei­sen eine Machbar­keits­stu­die Radschnell­ver­bin­dun­gen Mittlerer Oberrhein erstellen lassen.

Aufgrund des hohen Potentials sind zunächst eine Reali­sie­rung der Verbin­dun­gen Ettlingen-Karlsruhe und Rastatt-Karlsruhe geplant.

 

Radschnellverbindungen