Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Grüne Stadt Karlsruhe

Projekt Nr. 3


Projekt­ti­tel:

Inte­gra­tion durch Umwelt­be­wusst­sein

Kurzbe­schrei­bung:

Durch Umwelt­bil­dung ein Umwelt­be­wusst­sein bei Flücht­lin­gen ­an­re­gen, die das erlernte Umwelt­be­wusst­sein in ihr Heimat­lan­d wei­ter­tra­gen.

Ziele:

Umwelt­be­wusst­sein bei Flücht­lin­gen schaffen
Inte­gra­ti­ons­ar­beit leisten
Weiter­tra­gen der Erkennt­nisse in das Heimat­land

Umsetzung:

Kurse zu mehreren Themen von verschie­de­nen Anbietern (z.B. Abfall­amt/ Energie­spa­ren-Stadtwerke (ENBW)/ Themen wie Bedeu­tung Wild­bie­nen, Wald, Gewässer-Wasser mit dem Ziel ein "Um­welt­di­plom" oder Zertifikat zu erhalten.

Besuche von "grünen" Orten/ Museen/ Erholung

Netzwerk Umwelt­bil­dung nutzen

Wo findet das

"Anpacker-Projekt" statt?

KIT
Wald­päd­ago­gik
BUZO
Natur­schutz­zen­trum
Natur­kun­de­mu­seum
Grün­flä­chen, Wald

Unter­stüt­zung:

Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te

Umwelt­ex­per­ten: "Netzwerk Umwelt­bil­dung", KIT

Deutsche Bundes­s­tif­tung Umwelt

Städ­ti­sches Büro für Engagement und Integra­tion

KIT, "house of competence ": Herr Dr. Stolle

Bürger­stif­tung Karlsruhe

Zeitplan:

Konti­nu­ier­lich, bald möglich beginnend

Kontak­t/An­prech­part­ner/in Khaled Alsabbagh, sabagh5@g­mail.com