Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Grüne Stadt Karlsruhe

Mitmachen bei der Grünen Stadt



Jeder von uns kann seinen kleinen oder großen Beitrag zur Grünen ­Stadt leisten. Wir können unsere Grünflä­chen pflegen, auf sie auf­pas­sen, Paten­schaf­ten für Bäume oder Grünflä­chen übernehmen. Wir können Gärten anlegen, Bäume pflanzen und unsere Höfe, Balkone und Gebäude begrünen. Wir können öfter im Park spazie­ren ­ge­hen, den Vögeln zuhören, öfter die Augen schließen und zur Ruhe kommen. Wir können häufiger das Auto stehen lassen, häufiger zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder mit der Straßen­bahn. Wir können Strom sparen und Heizkosten. Wir können regionales Obst und Gemüse auf dem Wochen­markt einkaufen, darauf achten wo unsere Kleidung herkommt.

Und gemeinsam können wir noch viel mehr tun, uns organi­sie­ren, gemeinsam Ideen entwickeln und umsetzen. Vielleicht einen Quar­tiers­gar­ten anlegen, oder einen Gemein-schafts­gar­ten im In­nen­hof oder auf dem Dach. Wir können Energie­ge­mein­schaf­ten ­bil-den, zusammen Solar­an­la­gen nutzen. Zusammen Sport treiben im Park. Wir können Nachbar­schafts­feste organi­sie­ren oder unsere Wohn­stra­ßen begrünen.

Kennen Sie die Anpacker-Projekte und Mitmach-Angebo­te ­für die "Grüne Stadt?

Zahl­rei­che Bürge­rin­nen und Bürger sind bereits mit ihren Ideen für die "Grüne Stadt Karlsruhe aktiv geworden und haben sie ge­mein­sam mit der Stadt in die Umsetzung gebracht. Sie alle freuen sich über Ihr Interesse und Ihr Engagement. Dies sind ei­nige Beispiele:


Karlsruher Abendmarkt

Seit 2016 gibt es den Abendmarkt, welcher als erstes Anpacker-Projekt in Koope­ra­tion mit Slowfood entwickelt wurde. Jeden Mittwoch von 16 bis 20 Uhr bieten Markt-beschicke­rin­nen und – beschicker haupt­säch­lich regional und ökologisch erzeugte Waren an.

weiter zur Seite Karlsruher Abendmarkt

Runter vom Sofa!

Im Stadtpark Südost hat eine nachbar­schaft­li­che Gruppe mit fachlicher Unter­stüt­zung des Instituts für Sport­wis­sen­schaf­ten am KIT einen Parcours erarbeitet. Umgesetzt vom städti­schen Garten­bau­amt bietet der allen Sport­in­ter­es­sier­ten nieder­schwel­lige Anregungen für entspannte Freude an der Bewegung im Freien.

weiter zur Seite Runter vom Sofa!

Kulturküche Karlsruhe

Ein Mittags­tisch mit nachhal­ti­gen Zutaten zu einem fairen Preis, Bespre­chungs- und Projek­träume für Initia­ti­ven aus dem Quartier sowie vielfäl­tige Mitma­ch­an­ge­bote machen die Kultur­kü­che zu einem offenen Begeg­nungs­raum.

weiter zur Seite Kulturküche Karlsruhe

Mehr Grün! Im Blumenwinkel

„Mehr Grün im Blumen­win­kel!“ Das forderte eine Gruppe von Anwoh­ne­rin­nen und Anwohnern und setzte ihre Forderung mit Tatendrang um. Nun schmücken begrünte Gabionen, Carports und Fassaden, bunte Comic­fi­gu­ren und ein neu gestal­te­ter Kinder­spiel­platz das Quartier.

weiter zur Seite Mehr Grün! Im Blumenwinkel

Naturfriedhof Heidenstücker

Ein Esskas­ta­ni­en­wald auf Grünwink­ler Gemarkung. Diese Projek­ti­dee brachten Mitglieder des Bürger­ver­eins Grünwinkel bei der Ideen­werk­statt ein. Hierfür eine ausrei­chend große Fläche zu finden war kein einfaches Unter­fan­gen. Ende 2018 gab es "grünes Licht" für einen Natur­fried­hof mit Bestat­tungs­wald.

weiter zur Seite Naturfriedhof Heidenstücker

Patenschaften für Stadtbäume

Beim Garten­bau­amt können Paten­schaf­ten für einen Baum in der Nachbar­schaft beantragt werden. Es kann auch eine "Baum­pa­ten­schaft plus" abgeschlos­sen werden, die zusätzlich eine Bepflan­zung und Pflege der Baumscheibe umfasst. So können kleine blühende Inseln für Insekten und andere Tiere geschaffen werden.

weiter zur Seite Patenschaften für Stadtbäume

Sie haben eine konkrete Projek­ti­dee, die zu den Hand­lungs­fel­dern Natur, Klima oder Gesundheit passt und die Sie ge­mein­sam mit anderen Bürge­rin­nen und Bürgern in Karls­ru­he um­set­zen möchten?

Dann schicken Sie uns eine E-Mail unter der Angabe folgen­der ­Punkte:

- Worum geht es bei Ihrer Idee?
- Welche Ziele sollen erreicht werden?
- Wo sind mögliche Umset­zungs­or­te?
- Wer beteiligt sich an der Umsetzung?
- Wer ist Ansprech­part­ner/in?
- Welche Unter­stüt­zung erhoffen Sie sich durch die Stadt?

Die Koordi­na­tion für "Meine Grüne Stadt Karlsruhe" prüft die Rea­li­sier­bar­keit der Projek­ti­deen, auch in Bezug auf die Aus­rich­tung der Stadt­po­li­tik, und vereinbart gegebe­nen­falls mit Ihnen ein erstes Kennen­lern­ge­spräch.

Mit einer bunten Auswahl von grünen Liebling­sor­ten füllten zum Auf­takt für "Meine Grüne Stadt Karlsruhe" im Herbst 2016 ­zahl­rei­che Karls­ru­he­rin­nen und Karlsruher die Fotoga­le­rie unter dem Motto "'Hier ist mein Grün". Reinschauen lohnt sich.

Fotogalerie: „Hier ist mein Grün“