Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Zoologischer Stadtgarten

Tierwelt Australiens

Neues

 

Austra­li­sche Tiere haben eine lange Tradition im Zoolo­gi­schen Stadt­gar­ten. Schon 1975 lebten Baumkän­gu­rus hier.

Obwohl Australien als der giftige Kontinent bekannt ist, brauchen Besuche­rin­nen und Besucher hier keine Angst zu haben. Es kriechen keine gefähr­li­chen Schlangen über den Boden, auch entspre­chende Spinnen werden den Weg nicht kreuzen. Lediglich ein paar Bennet­kän­gu­rus springen durch die Gegend und Emus schreiten über das Gras.

Beide Tierarten sind etwas Besonders. Der große Emu ist die letzte lebende Emu-Art auf der Welt. Bennett­kän­gu­rus sind sehr zäh, weshalb sie sogar in Schottland und Deutsch­land in freier Wildbahn überleben können.

 

Bennetkänguru

Bennettkänguru

Das Bennett­kän­guru ist eine mittel­große Känguruart aus der Gruppe der Wallabys, die auf Tasmanien vorkommt. Sie sind in erster Linie dämme­rungs­ak­tiv, wobei sie auch manchmal bei Tageslicht nach Nahrung suchen.

Allgemeine Infor­ma­tio­nen zu Bennett­kän­gu­rus (Verband der Zoolo­gi­schen Gärten e.V.):

weiter zur externen Seite Bennettkänguru

Emu

Emu

Emus sind große Vögel, die zwischen 1,6 und 1,9 Meter hoch werden und zwischen 30 und 45 Kilogramm wiegen. Sie haben sehr kräftige Beine und Füße mit drei Zehen. Kopf und Hals sind nur spärlich befiedert.

Allgemeine Infor­ma­tio­nen zu Emus (Verband der Zoolo­gi­schen Gärten e.V.):

weiter zur externen Seite Emu

Zoopädagogische Angebote