Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Zoologischer Stadtgarten

Zoologischer Stadtgarten

Die einzig­ar­tige Kombi­na­tion des Zoolo­gi­schen Stadt­gar­tens ­Karls­ruhe aus Tiergarten und Parkland­schaft zieht jährlich über eine Million Besuche­rin­nen und Besucher in ihren Bann. Mitten in der Stadt gelegen, lädt die grüne Oase mit histo­ri­schem ­Baum­be­stand, farben­fro­hen Blüten­ar­ran­ge­ments, Themen­gär­ten und Was­ser­flä­chen ein, die Natur zu erleben und eine Vielzahl an Tier­ar­ten aus allen Erdteilen zu entdecken und kennen­zu­ler­nen.

2016 gab es für den Zoolo­gi­schen Stadt­gar­ten Karlsruhe eine neue At­trak­tion: die Kinderturn-Welt mit sechs Bewegungsa­rea­len für Kinder. Auch das Erdmänn­chen-Trio ist vom Lauterberg in ihr neues Gehege zentral bei der Afrika­sa­vanne eingezogen.


 

Aktuell

 

Kakadu als Zootier des Jahres in Karlsruhe präsentiert

Kakadu als Zootier des Jahres in Karlsruhe präsentiert

Im Exotenhaus des Zoolo­gi­schen Stadt­gar­tens Karlsruhe ist der Kakadu als "­Zoo­tier des Jahres 2017" vorge­stellt worden. Die Öffent­lich­keit soll da­durch für diese bedrohten Papageien sensi­bi­li­siert werden. Durch die Un­ter­stüt­zung von Schutz­pro­jek­ten vor Ort wollen die Betei­lig­ten zum ­Fort­be­stand dieser Art beige­tra­gen. Die Arten­schutz­stif­tung Zoo Karls­ru­he en­ga­giert sich auch für ein Kakadu-Projekt.

weiter zur externen Seite Kakadu als Zootier des Jahres in Karlsruhe präsentiert

Tierische Erlebnisse und Spaß für Kinder ab sechs Jahren

Tierische Erlebnisse und Spaß für Kinder ab sechs Jahren

Kinder von sechs bis zehn Jahren können sich in den Pfingst­fe­rien auf eine Expedition in den Zoo begeben. In der ersten Ferien­wo­che gibt es Tiere aus aller Welt zu bestaunen, es wird gebastelt, gerätselt, experi­men­tiert und gespielt. Dazu erfahren die jungen Besucher viel Spannendes über die Tiere im Zoo, diese können auch hautnah erlebt werden.

weiter zur Seite Tierische Erlebnisse und Spaß für Kinder ab sechs Jahren

Nika und Kap auf der Außenanlage

Nika und Kap gemeinsam auf der Anlage

Eisbär-Neuzugang Kap ist mit Nika gemeinsam auf der Anlage zu erleben. Die Zusam­men­füh­rung der beiden Tiere verlief problemlos, sie sind schwer aneinander inter­es­siert. Kap ist erst wenige Tage zuvor vom Tierpark Neumünster nach Karlsruhe umgezogen.

weiter zur externen Seite Nika und Kap gemeinsam auf der Anlage


Gebirgsara leistet Rosalinda Gesellschaft

Im Zoolo­gi­schen Stadt­gar­ten Karlsruhe gibt es ab sofort eine weitere Papageien-Beson­der­heit zu sehen: Gebirgs­a­ras. Es sind drei Tiere aus einer Beschlag­nah­mung, ein Pärchen lebt hinter den Kulissen und soll dort für Nachwuchs sorgen. Ein Tier wurde dagegen mit unseren beiden Hellroten Aras Douglas, bekannt als Rosalinda aus dem Kinderfilm Pippi in Taka-Tuka-Land, sowie Rubin verge­sell­schaf­tet und lebt jetzt in der großen Außen­vo­liere beim alten Südame­ri­ka­haus.

weiter zur Seite Gebirgsara leistet Rosalinda Gesellschaft



Vielerlei ehrenamtliche Tätigkeiten

Vielerlei ehrenamtliche Tätigkeiten

Der Zoo Karlsruhe hat zehn neue Plätze im Volunteer-Programm zu vergeben. Seit rund einem Jahr sind bereits Ehren­amt­li­che im Einsatz. "Die Freiwil­li­gen sind für uns im Zoo eine große Unter­stüt­zung. Das Programm hat sich insgesamt als sehr erfolg­reich erwiesen, deswegen möchten wir es jetzt noch etwas ausweiten", erläutert Zoodi­rek­tor Dr. Matthias Reinschmidt.

weiter zur Seite Vielerlei ehrenamtliche Tätigkeiten