Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Waldpädagogik


Wald­päd­ago­gik Karlsruhe

  • Koope­ra­tion von Stadt Karlsruhe, Landkreis Karlsruhe, Landes­forst­ver­wal­tung Baden-Württem­berg (LFV), Anstalt des öf­fent­li­chen Rechtes Forst Baden-Württem­berg sowie ­Schutz­ge­mein­schaft Deutscher Wald e. V. (SDW).

  • Seit 1996 Umsetzung des im Waldgesetz von Baden-Württem­ber­g ­ver­an­ker­ten Bildungs­auf­tra­ges in den Wäldern im Stadt- und Land­kreis Karlsruhe sowie rund um das Waldzen­trum und das Wald­klas­sen­zim­mer im Karlsruher Hardtwald.

  • Bei etwa 800 Veran­stal­tun­gen im Jahr lernen rund 30.000 Menschen al­ler Alters­grup­pen den heimischen Wald aus unter­schied­lichs­ten ­Per­spek­ti­ven kennen.

  • Anbieter von Wald-Veran­stal­tun­gen für alle Bevöl­ke­rungs­grup­pen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe mit zielgrup­pen­spe­zi­fi­schen ­Kon­zep­ten, die dem Alter, dem Wissens­stand und den jewei­li­gen ­Be­dürf­nis­sen entspre­chen. Außer­schu­li­sche Veran­stal­tun­gen sind in­halt­lich an die Vorgaben der Bildungs­pläne (2016) angepasst und fördern Kompe­ten­zen im Sinne der dort veran­ker­ten Leit­per­spek­tive Bildung für nachhal­tige Entwick­lung (BNE).

  • Klas­si­sche Umwelt­bil­dung (Natur­er­fah­rung, Natur­er­leb­nis) und Bil­dung für nachhal­tige Entwick­lung (BNE) gleich­wer­tig ­ne­ben­ein­an­der. Mit zuneh­men­dem Alter der Teilneh­men­den ­stei­gen­der Anteil an BNE-Elementen mit gezielter Förde­rung ­ver­schie­de­ner Teilkom­pe­ten­zen zur Erfassung des Nach­hal­tig­keits­ge­dan­kens.

  • Seit 2017 gemeinsam mit anderen Umwelt­bil­dungs­or­ga­ni­sa­tio­nen ­Teil des Karls­ru­her ­Netz­werks für Natur- und Umwelt­bil­dung (NUB) zur Förde­rung ei­nes nachhal­ti­gen Lebens­sti­les.

  • Schutz­ge­mein­schaft Deutscher Wald e.V.

Da der Begriff der "Nach­hal­tig­keit" ursprüng­lich von Seiten des Fors­tes geprägt wurde, ist es der Waldpäd­ago­gik Karlsruhe ein be­son­de­res Anliegen, diesen abstrakten und teilweise infla­tio­när ­ver­wen­de­ten Begriff am Beispiel des Waldes zu konkre­ti­sie­ren und mit den Teilneh­men­den praktisch umzusetzen.

Sind Sie neugierig geworden?

Zur Internetseite der Waldpädagogik Karlsruhe mit allen weiteren Informationen


Kontakt

Sprech­zei­ten:
Montags 9 bis 11 Uhr und
Dienstags und Mittwochs 14 bis 16 Uhr
Telefon: 0721 133-7354

waldpaedagogik@fa.karlsruhe.de