Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Wald

Stadtwald Fränkle



Aktuell

Brennholzlagerung (PDF, 2.47 MB)

im Außen­be­reich und in Schutz­ge­bie­ten

Baum des Jahres 2020: Die Robinie

 

Karlsruhe wurde im Jahr 1715 von Markgraf Karl Wilhelm im Hardt­wald, seinem geliebten Jagdrevier, als Planstadt gegründet. Die ursprüng­li­che Idee für den Stadt-Grundriss bildete ein so­ge­nann­ter Jagdstern mit 32 Radialen. Im Laufe der mittler­wei­le ­über 300-jährigen Stadt­ent­wick­lung gingen viele Waldflä­chen ­durch bauliche Aktivi­tä­ten verloren. Dennoch ist Karlsruhe mit einem Waldanteil von 26% der Gemar­kungs­flä­che bis heute eine wald­rei­che Großstadt geblieben. Das größte zusam­men­hän­gen­de Wald­ge­biet ist der nördliche Hardtwald, der ursprüng­lich von neun, heute noch von sechs ebenfalls fächer­för­mig auf den Schlos­sturm zulau­fen­den Haupt­al­leen durchzogen ist und somit bis fast ins Stadt­zen­trum reicht.

 

Mit einer Fläche von 2.250 Hektar befindet sich etwa die Hälfte des Waldes im Eigentum der Stadt (Stadt­wald), die andere Hälfte mit einer Fläche von 2.326 Hektar gehört dem Land Baden-Württem­berg (Staats­wald). Der Forst­be­trieb im Staats­wald wird von der Anstalt des öffent­li­chen Rechts (AöR) ForstBW durch die Forst­be­zirke Hardtwald mit Sitz in Waghäusel-Kirrlach und Un­ter­land mit Sitz in Eppingen gesteuert.

Das städtische Forstamt steuert den Forst­be­trieb im Stadtwald. Daneben ist es als untere Forst­be­hörde im Stadtkreis Karls­ru­he ­für die hoheit­li­chen Aufgaben im gesamten Wald zuständig. Dem Forst­amt zugeordnet ist zudem die Funktion der unteren Jagd­be­hörde mit dem Wildtier­be­auf­trag­ten.

Um den sehr vielfäl­ti­gen Erwar­tun­gen und Wünschen der Menschen an den Wald gerecht zu werden, sind beim Waldma­na­ge­ment vier ­zen­trale Bereiche von Bedeutung:

  • Waldöko­lo­gie und Waldna­tur­schutz (Schutz­funk­tion)
  • Freizeit / Erholung / Sport / Entspan­nung (Sozi­al­funk­tion)
  • Waldver­jün­gung / Waldpflege / Bereit­stel­lung des Rohstof­fes ­Holz (Nutz­funk­tion)
  • Waldpäd­ago­gik / Umwelt­bil­dung (Bildungs­funk­tion)