Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Sport in Karlsruhe

Sport auf der Straße

Sport auf der Straße

- eine soziale Offensive des Sports (seit 1999)

Durch das Projekt "Sport auf der Straße" sollen Kinder und Ju­gend­li­che für die Idee des Sports gewonnen und ihnen ein sinn­vol­les Freizeit­sport­an­ge­bot gemacht werden.

Die Idee dahinter:
- die Überwin­dung sozialer Barrieren
- Integra­tion und Kommu­ni­ka­tion durch Sport ermög­li­chen
- eine sinnvolle, sportliche Freizeit­ge­stal­tung für Kinder und Ju­gend­li­che ím Stadtteil
- Kindern und Jugend­li­chen erhalten Zugangs­mög­lich­kei­ten zum Sport

- Vereins­vor­be­halte werden abgebaut.

Ziel ist es

- verein­sun­ge­bun­de­nen Kindern und Jugend­li­chen den Zugang zu Be­we­gung, Sport und Spiel zu erleich­tern

- neue Impulse für die Jugend­ar­beit in den Sport­ver­ei­nen
- Betreuung von "Problem­plät­zen" durch Übungs­lei­te­rin­nen und Übungs­lei­ter um Konflikte zu schlich­ten

Netzwerk

Zum Netzwerk gehören:
- Sport- und Bürger­ver­eine
- Ämter (SuS, GBA, TBA, HGW, SJB)
- Stadt­ju­gend­aus­schuss e.V.
- Schulen
- Jugend­sach­be­ar­bei­ter der Polizei
- kommer­zi­elle Sport­an­bie­ter (z. B. Inline-Skate-Schulen).

Grundsätze der Maßnahmen

Für die Maßnahmen des Projektes gelten folgen­de ­Grund­sätze:
- Die Bedürf­nis­la­gen von Jugend­li­chen mit ihren sport­li­chen Er­fah­run­gen sind
Ausgangs­punkt der Planung.
- Neben den gängigen Sportarten werden Trend- und Funsport­ar­ten ein­be­zo­gen.
- Ein unter­schied­li­ches Leistungs- und Lernniveau ist kein Hin­der­nis für gemein­sa­mes Sport­trei­ben.
- Es erfolgt keine Trennung nach Geschlecht und Na­tio­na­li­tät.
- Die Teilnahme ist für alle kostenlos und freiwillig.

"Offene Sport­an­ge­bo­te" für Kinder und Ju­gend­li­che in den Stadt­tei­len auf öffent­li­chen Plätzen, in Schul­sport­hal­len und auf Vereins­ge­lände. Die Übungs­lei­te­rin­nen und Übungs­lei­ter der Sport­ver­eine betreuen diese Angebote

 
 

Bolzplatzliga in Karlsruhe (April bis Juli 2019)

Ausschreibung mit Terminen und Plätzen (PDF, 50 KB)

Anmeldeformular (PDF, 36 KB)

In vielen deutschen Großstäd­ten finden Projekte dieser Art be­reits seit vielen Jahren erfolg­reich statt. Karlsruhe zieht nun endlich nach. Das Schul- und Sportamt der Stadt und der Stadt­ju­gend­aus­schuss Karlsruhe e.V. führen von 13. April bis 13. Juli 2019 erstmals in Karlsruhe gemeinsam solch ein Projek­t ­durch: eine Bolzplatz­li­ga! Die "Bolz­platz­liga Karlsruhe" ist ein in­ter­kul­tu­rel­les Straßen­fuß­ball­pro­jekt für Karlsruher Kinder und Ju­gend­li­che. Es geht um Fußball, Fairness, Toleranz und Respekt, vor allem aber um Spaß. Weiterhin soll es nun die Möglich­keit ­ge­ben, jenseits von Leistungs­druck in Vereinen in der Freizeit an einem geregelten Ligaspiel­be­trieb teilnehmen zu können. In den Alter­sklas­sen 10 - 14 und 15 - 20 Jahren werden an je zwei Vor­run­den­spiel­ta­gen in Turnier­form und einem Final­spiel­tag im K.O.-System auf verschie­de­nen Karlsruher Bolzplät­zen, unter an­de­rem auf dem neuen hinter der Drago­ner­halle in der Weststadt­ o­der am Kühlen Krug, die "Karls­ru­her Bolzplatz­meis­ter 2019" und damit die besten Nachwuchs­ki­cker "von der Straße" ermittelt. Zu ge­win­nen gibt es attraktive Sachpreise oder Gutscheine.

Weitere Informationen erfragen

Bolzplätze in Karlsruhe

 

Integrative Sportangebote für alle

  • Kostenlos ohne Anmeldung
  • Sport­klei­dung mitbringen
  • Ausrüstung wird kostenlos gestellt
  • Nicht in den Schul­fe­rien

Alle kostenlosen Sportangebote auf einen Blick (PDF, 6.85 MB)