Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Schlossgarten

Jenseits des Schlosses zum Hardtwald hin liegt der Schloss­gar­ten mit dem alten Botani­schen Garten im Westen und dem Fasanen­gar­ten im Osten.

Der Schloss­gar­ten wurde unter Markgraf Karl Wilhelm durch den Hofgärtner Christian Thran 1731 bis 1746 im franzö­si­schen Barockstil angelegt. Sein Nachfol­ger Großherzog Karl Friedrich ließ Bereiche des Gartens durch die Hofgärtner Saul und Müller und schließ­lich ab 1787 durch den aus England berufenen Garten­in­spek­tor Friedrich Schweickardt nach englischen Vorbil­dern umgestal­ten. Anlässlich der Bundes­gar­ten­schau 1967 wurde der Schloss­gar­ten im Stil eines engli­schen Landschaftsparks erneuert und weiter­ent­wi­ckelt. Plastiken vom Barock bis zur Moderne, Denkmäler, Brunnen aus den verschie­de­nen Epochen und der große See beleben und akzen­tu­ie­ren die Grünflä­chen.

Schlossgarten