Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Grünpatenschaften im Stadtgebiet Karlsruhe

Jungbäume benötigen im Sommer besonders viel Wasser und profitieren von einer Baumpatenschaft.

Jungbäume benötigen im Sommer besonders viel Wasser und profitieren von einer Baumpatenschaft.


 

Die Stadt Karlsruhe verfügt über ein wertvolles Netz an Grün­flä­chen - so stehen entlang der Karlsruher Straßen über 70.000 städtische Bäume. Die aktuellen Klima­ver­än­de­run­gen, neue ­städ­te­bau­li­che Entwick­lun­gen und ein steigender Nutzungs­druck ­stel­len die Stadtbäume vor große Heraus­for­de­run­gen. Beson­der­s ­die trockenen Sommer der letzten Jahre mit großer Hitze­be­las­tung und Wasser­man­gel machen den Bäumen an urbanen Standorten zu schaf­fen.

Ihre Unter­stüt­zung für das Grün vor der Haustüre

Damit unsere Stadtbäume groß werden können und möglichst lange ­ge­sund bleiben, benötigen sie Schutz und Unter­stüt­zung. Als eh­ren­amt­li­che Baumpa­tin­nen und Baumpaten können Sie einen wert­vol­len Beitrag für das Karlsruher Stadtgrün leisten, indem Sie einen oder mehrere Bäume in Ihrer Nachbar­schaft im Sommer re­gel­mä­ßig bewässern. Insbe­son­dere junge Bäume profi­tie­ren in den ersten Jahren nach der Pflanzung von der zusätz­li­chen ­Be­wäs­se­rung durch Patinnen und Paten. Wo kein Baum vorhan­den ist, können kleinere Beete gepflegt werden.

 

Verschie­dene Varianten

Die Stadt Karlsruhe bietet unter­schied­li­che Formen der Pa­ten­schaf­ten an - je nach Standort kann der Fokus auf der reinen Bewäs­se­rung oder zusätzlich der Bepflan­zung eines Beetes ­lie­gen. Nach einer Antrag­stel­lung prüft das Garten­bau­amt, welche ­Form der Paten­schaft möglich ist.

Welche Aufgaben beinhaltet die Grünpa­ten­schaft?

Reine Baumpa­ten­schaft:

  • Gießen des Baumes (vorrangig im Sommer)„
  • Entfernen von Unrat aus der Baumschei­be„
  • Melden von Beschä­di­gun­gen am Baum

Baum­pa­ten­schaft "plus" oder Beetpa­ten­schaft:

  • Aufgaben der reinen Baumpa­ten­schaft
  • Lockern der Erde mit Rücksicht auf Baumwur­zeln„
  • Bepflan­zung der Baumscheibe oder des Beets mit Stauden, Gräsern oder Blumen­zwie­beln
  • Pflege der Bepflan­zung (vorrangig Rückschnit­t)

Wie werde ich Grünpatin oder Grünpate?

Antrag: Sie können die Paten­schaft für einen Baum oder ein Beet per E-Mail, Telefon oder Post beim Garten­bau­amt beantragen. Eine ­Grün­pa­ten­schaft ist zunächst auf drei Jahre befristet und kann bei Interesse verlängert werden. Eine schrift­li­che Verein­ba­rung re­gelt die Rahmen­be­din­gun­gen und gibt Auskunft über die Aufga­ben ­der Patinnen und Paten. Eine Hinweis­pla­kette kennzeich­net die Grün­pa­ten­schaft.

Voraus­set­zun­gen: Die Patenbäume und -beete sollten sich in Ihrem un­mit­tel­ba­ren Wohnumfeld (bis 20 Meter) befinden. Wählen Sie nach Möglich­keit einen Jungbaum für eine Baumpa­ten­schaft - er hat die zusätz­li­che Bewäs­se­rung am nötigsten. An viel befah­re­nen ­Stra­ßen kann unter Umständen aus Sicher­heits­grün­den keine Pa­ten­schaft vergeben werden.

Bewäs­se­rung und Baumschutz: Gießen Sie Patenbäume im Zeitraum von April bis Oktober bei länger anhal­ten­der Hitze und Tro­cken­heit mit bis zu 100 Litern Wasser pro Woche. Entfer­nen ­Sie Unrat aus der Baumscheibe und melden Sie Beschä­di­gun­gen am Baum dem Garten­bau­amt.

Beratung und Kontakt: Das Garten­bau­amt gibt Anregungen, wie eine ­Baum­scheibe oder ein Beet insek­ten­freund­lich gestaltet werden ­kann (siehe Pflanz­liste zum Download). Bei Interesse oder Fragen wen­den Sie sich gerne an die zuständige Stelle für bür­ger­schaft­li­ches Engagement.




Stadt Karlsruhe
Garten­bau­amt
76124 Karlsruhe
Telefon: 0721 133-6731
Fax: 0721 133-6709

paten­schaf­ten@gba.karlsruhe.de


Flyer Grünpatenschaften (PDF, 447 KB)

Pflanzenliste für Grünpatenschaften (PDF, 1.33 MB)


Hinweis zum Daten­schutz: Es wird darauf hinge­wie­sen, dass ­per­so­nen­be­zo­gene Daten zur Bearbei­tung im Rahmen der "­Baum­pa­ten­schaf­ten" der Stadt Karlsruhe gemäß §§ 13 und 15 Lan­des­da­ten­schutz­ge­setz erhoben, gespei­chert und genutzt werden. Daten können zum Zwecke der fachlichen Abstimmung an weite­re ­be­trof­fe­nen Dienst­stel­len nach § 16 Landes­da­ten­schutz­ge­setz ­über­mit­telt werden.


Die Grünpatenschaften werden mit einem Hinweisschild versehen.