Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Friedhof Nordwest

Der Stadt­teil­fried­hof für die nach dem Krieg errichtete Nordwest­stadt mit 12.000 Einwohnern besteht aus drei je ein Hektar großen Teilfried­hö­fen und dem Kapel­len­be­reich, einge­bet­tet in einen sieben Hektar großen Park. Die Planung der Karls­ru­her Landschafts­ar­chi­tek­ten Klahn und Singer wurde im Jahr 1980 prämiert. Die ersten zwei Teilfried­höfe wurden 1985 und 1995 mit einer Kapazität von 2.800 Gräbern fertig­ge­stellt, während der dritte Abschnitt nach Bedarf - voraus­sicht­lich nicht vor 2010 - realisiert wird. Die Fried­hofs­teile sind jeweils mit zwei Meter hohen geschwun­ge­nen Granit­stein­mau­ern umgeben. Halbkreis­för­mige Kolum­ba­ri­en­mau­ern aus Granit erlauben diese Art der Urnen­be­stat­tung. Der Friedhof ist durch diese archi­tek­to­ni­sche Beson­der­heit weit über die Grenzen Karlsruhes bekannt und bekam bundesweit in der Fachwelt Anerken­nung.
 

Friedhof Nordwest

Friedhof Nordwest