Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Stadt im Grünen - Stadt der Gärten

Mit über 900 Hektar öffent­li­chen Parks, Grünan­la­gen und grünen Plätzen - darin sind Sport­an­la­gen, Klein­gär­ten und Friedhöfe noch nicht einmal enthalten - findet jede Bürgerin und jeder Bürger in Wohnungs­nähe ein Stück Freiraum für den täglichen Spazier­gang und für die Wochen­end­frei­zeit. Zahlrei­che Kinder­spiel­plätze ergänzen dieses Angebot für die junge Generation. Auch Gäste, die unsere Stadt aus beruf­li­chen oder privaten Gründen besuchen, schätzen Karlsruhes grüne Seite.


 
 

Freiraumentwicklungsplan

Der Freirau­m­ent­wick­lungs­plan Karlsruhe 2017 beschreibt strate­gi­sche Ziele, die richtungs­wei­send für die weitere Entwick­lung des Karlsruher Stadtgrüns sein sollen.
Anhand von mehr als 60 Projekten wird ein breites Aufga­ben­spek­trum künftigen freiraum­pla­ne­ri­schen Handelns aufgezeigt. Die Inhalte des Freirau­m­ent­wick­lungs­pla­nes sollen als fachs­pe­zi­fi­sche Ziele und Beiträge in die laufenden und künftigen Planungs- und Entwick­lungs­pro­zesse einge­bracht werden.

weiter zur Seite Freiraumentwicklungsplan

Trockenstress

Grund­sätz­lich sind Stadtbäume einer Vielzahl von Stress­fak­to­ren ausgesetzt die ihre Vitalität hemmen: beengte Baumgruben, Boden­ver­dich­tung, Schad­st­of­fim­mis­sio­nen, Versie­ge­lung und weitere. Diese Stress­si­tua­tion verstärkt sich durch die Klima­ver­än­de­rung. In der Folge treten Vitali­täts­einschrän­kun­gen auf, die Bäume sind anfälliger für Krank­hei­ten und Schäd­lings­be­fall.

weiter zur Seite Trockenstress

Kinderspielplätze

Karlsruhe ist famili­en­freund­lich. Die Stadt verfolgt das Ziel Spielräume für die verschie­de­nen Alter­s­stu­fen in Wohnum­ge­bun­gen und Grünflä­chen zu integrie­ren. Es gibt 330 öffent­li­che Kinder­spiel­plätze, 102 Bolzplätze, 8 Skate­an­la­gen, zahlreiche Volleyball- und Basket­ball­fel­der.

weiter zur Seite Kinderspielplätze

Hunde in der Stadt

Ihr Zusam­men­le­ben mit den Menschen wirft nicht nur in Karlsruhe manche Probleme auf. Dies gilt besonders in den dicht bebauten und stark bevöl­ker­ten Wohnge­bie­ten der inneren Stadtteile.

weiter zur Seite Hunde in der Stadt