Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Tiefbau

Das Kanalnetz in Karlsruhe

Auskünfte aus dem Kanal­ka­tas­ter, Grund­was­ser­pe­gel­ka­tas­ter sowie Bohrka­tas­ter

Die Stadt Karlsruhe besitzt ein Entwäs­se­rungs­netz von ca. 1.100 Kilometer Länge mit vielen Sonder­bau­wer­ken zur Behandlung des Regen­was­sers und Pumpwerke. Neben den vielen kleinen Kanälen umfasst das Netz der Haupt­samm­ler, teilweise mit Durch­mes­sern bis zu 2,40 Meter, eine Länge von 64 Kilometern mit einem Rückhal­te­vo­lu­men von vielen tausend Kubik­me­tern Abwasser. Tieflie­gende Gebiete werden über öffent­li­che Druck­ent­wäs­se­rungs­an­la­gen entsorgt.

Kanalnetz

Kanalnetz


Misch­sys­tem

Misch­sys­tem nennt man die gemeinsame Ableitung von Schmutz- und Regen­was­ser in einen Kanal. Nach diesem Prinzip sind zunächst alle Stadtteile kanali­siert worden. Das Misch­sys­tem verein­facht die Instal­la­tion auf den Grund­stücken. Außerdem ist in den Straßen nur ein Kanal erfor­der­lich. Allerdings fließen bei Regen große Abwas­ser­ströme dem Klärwerk zu. An Regen­über­läu­fen wird bei Starkregen verdünntes Misch­was­ser direkt in die Gewässer einge­lei­tet, um die Zulauf­menge zum Klärwerk zu verringern.

Mischsystem

Mischsystem


Trenn­sys­tem

Beim Trenn­sys­tem liegen zwei Kanäle in der Straße. Der kleinere und in der Regel tiefere Kanal führt das mengen­mä­ßig geringe Schmutz­was­ser dem Klärwerk zu. Der größere Regen­was­ser­ka­nal sammelt das Nieder­schlags­was­ser von den Dächern, Wegen, Straßen und Plätzen und leitet sie auf dem kürzesten Weg in öffent­li­che Gewässer, z.B. Alb oder Pfinz, ein. Im Trenn­sys­tem sind in den letzten Jahren haupt­säch­lich die am Stadtrand liegenden Neubau­ge­bie­te erschlos­sen worden.

Trennsystem

Trennsystem


Seit 1930 gibt es in Karlsruhe Messein­rich­tun­gen für die Grund­was­ser­stände. Die Wasser­stände werden in regel­mä­ßi­gen Abständen abgelesen. Nutzen Sie die Möglich­keit, sich beim Tiefbauamt über den in einem Gebiet aufge­tre­te­nen höchsten und niedrigs­ten Grund­was­ser­stand zu infor­mie­ren. Weiter hin sind alle bekannten Boden­auf­schlüsse in einem Bohrka­tas­ter erfasst.

Kosten­pflich­tige Auskünfte aus den Katas­ter­wer­ken der Stadt­ent­wäs­se­rung Karlsruhe können über

die zentrale Email Adresse: kanal­ka­tas­ter@tba.karlsruhe.de
oder unter der zentralen Faxnummer: 0721/133-7439
oder unter der Telefon­num­mer: 0721/133-7425 oder 7426 abgerufen werden.

Bitte geben Sie hierzu die genaue Lage des Flurstückes bzw. des Baube­rei­ches an. Da die Auskunft gebüh­ren­pflich­tig ist, benötigen wir auch die Rechnungs­adresse.

Geben Sie auch an, ob Sie die Auskünfte digital (dxf bzw. dwg) oder in Papierform wünschen. Die Auskünfte werden in der Regel innerhalb von zwei Tagen erteilt.

 

Kontakt

Kosten­pflich­tige Auskünfte aus den Katas­ter­wer­ken der Stadt­ent­wäs­se­rung Karlsruhe:

Tiefbauamt Karlsruhe
-Stadt­ent­wäs­se­rung-
Lammstrasse 7
76133 Karlsruhe

Tel.: 0721 133-74 25 und 74 26
Fax.: 0721 133-74 39

kanalkataster@tba.karlsruhe.de

 

Antragsformulare für Auskünfte

Bürge­rin­nen und Bürger haben die Möglich­keit, das entspre­chende Antrags­for­mu­lar herun­ter­zu­la­den und dies entweder per Post, per Fax oder per Email an die Planung der Stadt­ent­wäs­se­rung zu senden. Soweit möglich wird der Weg per Email bevorzugt.

Antrag auf Auskunft Grundwasserkataster (PDF, 15 KB)

Antrag auf Auskunft Kanalkataster (PDF, 15 KB)

 

Grundwasserauskünfte Online

Unter nachfol­gen­den Link können Grund­was­ser­stände online ­kos­ten­los abgefragt werden. Die Aktua­li­sie­rung erfolg­t wö­chent­lich.

Grundwasserpegel Online