Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Städtebaulich-landschaftsplanerischer Entwurf Sport- und Freizeitpark "Untere Hub" Karlsruhe Durlach

Luftbild Plangebiet


Der Sport- und Freizeit­park "Untere Hub" soll als attrak­ti­ver­ Ort mit hoher Aufent­halts­qua­li­tät entwickelt werden. Er soll Treff­punkt und Ort für Spiel, Sport und Austausch werden und als Nah­er­ho­lungs­ge­biet neben den Vereinen allen Bevöl­ke­rungs­grup­pen of­fen stehen.

Auf Grundlage des beste­hen­den städte­bau­li­chen Konzepts soll ein städ­te­bau­lich-landschafts­pla­ne­ri­scher Entwurf entwickelt werden, der sozio­kul­tu­relle, sport­funk­tio­nale, landschafts­pla­ne­ri­sche, verkehrs­pla­ne­ri­sche und entwäs­se­rungs­tech­ni­sche Ansprü­che qua­li­tätvoll integriert. Umwelt- und Natur­schutz­be­lange, Lärm­schutz und vorhandene Entwäs­se­rungs­grä­ben müssen an diesem Ort besonders berück­sich­tigt werden.

Der Umgriff des Plange­biets (20,3 ha) umfasst mögli­che ­Flä­chen­an­sprü­che in Erwei­te­rung der beste­hen­den Konzept­pla­nung. Die Planungs­auf­gabe umfasst auch das Ausloten des tatsäch­li­chen Raum­be­darfs innerhalb dieser neuen Grenzen mit den Zielen des spar­sa­men Flächen­ge­brauchs und einer hohen räumlichen Qualität.

Neben den Flächen für Sport und Freizeit und den bauli­chen ­An­la­gen mit Regelmaßen und notwen­di­gen Abstands­flä­chen (­Trai­ningsplätze, Spiel­stät­ten, Sport­hal­len,Freizeit­sport­an­la­gen, Stadien (z. B. Leicht­ath­le­ti­k) und Tribü­nen­bau­ten, Vereins­räume, Gastro­no­mie) umfasst die Pla­nung die landschafts­räum­li­che Gestaltung sowie die Er­schlie­ßungs­flä­chen mit notwen­di­gen Stell­plät­zen.

In dem Planungs­ge­biet befinden sich einige Bestands­bau­ten und Ten­nis­plätze, sowie Parkplätze, die zum Teil erhalten werden ­sol­len. Neben den Sport­flä­chen der Vereine sollen offene S­port­mög­lich­kei­ten und zusätz­li­che Freizeit­an­ge­bote, die auch ohne Vereins­zu­ge­hö­rig­keit genutzt werden können, angebo­ten wer­den. Mit diesem Sport- und Freizeit-Programm könnte eine hohe öf­fent­li­che Erholungs­funk­tion für die Karlsruher Bevöl­ke­rung ­ent­wi­ckelt werden, die durch eine quali­tätvol­le ­land­schafts­räum­li­che Gestaltung maßgeblich befördert kann.

 

Öffentliche Präsentation der Entwurfsplanung

Öffentliche Präsentation der Entwurfsplanung


 
 

Fotos Planungs­ge­biet

Planungsgebiet


Planungsgebiet


Planungsgebiet


Planungsgebiet


Planungsgebiet


Planungsgebiet