Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Stadionneubau

Zufriedene Gesichter bei Spendenaktion

Fans demontieren rund 600 Sitzschalen der „Gegengerade“

Spendenaktion_1_4. August 2019 Foto Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark



Es geht voran auf der Wild­park-Baustelle: Am Montag, 5. August, wurde die dritte ­Bau­phase der sogenann­ten Vorab­maß­nah­men gestartet. Auch wenn die Vor­freude auf das neue Stadion groß ist, geht mit dem nun statt­fin­den­den Abbruch der geschicht­sträch­ti­gen Tribü­ne "­Ge­gen­ge­ra­de" für einige Anhänger der Blau-Weißen eine Ära zu Ende. Deshalb ließen sich viele KSC-Fans die Möglich­keit nicht ent­ge­hen, sich zuvor ein ganz persön­li­ches Erinne­rungs­stück von "ih­rer" Tribüne zu sichern.

Der städti­sche Ei­gen­be­trieb Fußball­sta­dion im Wildpark hatte am Sonntag, 4. August, alle Fans und Freunde des KSC eingeladen, bei einer S­pen­den­ak­tion die Sitzscha­len der ausge­dien­ten "Gegen­ge­ra­de" ei­gen­hän­dig zu demon­tie­ren. Zahlreiche Dauer­kar­ten­be­sit­zer tum­mel­ten sich zum Start der Aktion um 9:30 Uhr vor den Auf­gän­gen, um sich ihren Stammplatz zu ergattern. Ab 10 Uhr er­hiel­ten dann alle Fans Zugang zur Tribüne.

Rund 600 der verfüg­ba­ren 1.650 Sitzscha­len wechselten bis Ende des Tages den Besitzer. Die Exemplare in typischem KSC-Blau waren dabei besonders beliebt. Auch viele der Block­schil­der wurden im Nu abgeschraubt und stolz mit nach Hause genommen. Die ergat­ter­ten Sitze und Erinne­rungs­stücke werden wohl schon bald in Hobby­kel­lern, Gärten und Esszimmern zu finden sein, berich­te­ten die Fans von ihren kreativen Plänen, sogar von einer Dart-Arena war die Rede.

"Die Resonanz war alles in allem sehr positiv und jeder hatte die Gelegen­heit, sich 'seinen' Sitz zu sichern", erklärt Werner Merkel, Leiter des Eigen­be­triebs Fußball­sta­dion im Wildpark, und bedankt sich für die tolle Unter­stüt­zung der Fans sowie des KSC-Ordnungs­diens­tes. Der Reinerlös der Aktion wird zu gleichen ­Tei­len dem Spenden­pro­jekt der Heimstif­tung Karlsruhe "Keine ­kal­ten Füße" zur Sanierung des Sybel­cen­trums für Kinder- und Ju­gend­hilfe und der Jugend­ar­beit des KSC zur Verfü­gung ­ge­stellt.

Was machen Sie mit Ihren Sitzscha­len?

Wir freuen uns über Ihre Fotos per E-Mail an stadion­neu­bau@­karls­ruhe.de. Mit der Einsendung erklären Sie sich mit einer Veröf­fent­li­chung auf unserer Website www.karlsruhe.de/sta­dion­neu­bau einver­stan­den.