Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Rahmenplan Neureut

Rahmenplan Neureut


Im Norden der Stadt liegt die ehemals selbstän­dige Landge­mein­de ­Neu­reut, die seit der Einge­mein­dung im Jahre 1975 Teil der Stadt­ ­Karls­ruhe ist. Öffent­li­che und priva­te ­Dienst­leis­tungs­ein­rich­tun­gen machen den Stadtteil zu einem Schwer­punkt im Norden der Stadt (beispiels­wei­se Gym­na­si­um/Re­al­schule oder Hallenbad). Neureut liegt in­nen­stadt­nah und ist durch den öffent­li­chen Perso­nen­nah­ver­kehr (S1, S11 und geplante Verlän­ge­rung Tramlinie 3) gut erschlos­sen.

Neureut kann auf eine konti­nu­ier­li­che Entwick­lung der In­fra­struk­tur und Einwohner­zahl zurück­bli­cken. Heute leben hier mehr als 18.200 Menschen.

Der angespannte Wohnungs­markt in Karlsruhe, insbe­son­dere was die Ver­füg­bar­keit von Wohnraum für einkom­mens­schwa­che ­Per­so­nen­grup­pen angeht, wird sich ohne Bautä­tig­kei­ten in der Zu­kunft weiter verschär­fen. Aller Voraus­sicht nach werden In­nen­ent­wick­lung (Schlie­ßung von Baulücken) und die laufen­den ­Pla­nungs­ge­biete (beispiels­weise Zukunft Nord) den Bedarf an neuem Wohnraum nicht decken können.

Der Bereich zwischen Neureut, Neureut-Heide und der Nord­west­stadt ist einer der Bereiche in Karlsruhe, der das größte Potenzial für neue Wohnbe­bau­ung aufweist. Um Mög­lich­kei­ten und Proble­ma­ti­ken auszuloten, soll nun ein Rah­men­plan erarbeitet werden. Dieser soll die inhalt­li­che ­Grund­lage für einen folgenden Bebau­ungs­plan bilden. Für die Er­stel­lung des Rahmen­pla­nes wurde Ende des Jahres 2017 ein städ­te­bau­li­cher Reali­sie­rungs­wett­be­werb ausgelobt, über dessen ­Er­geb­nis am 13. April 2018 entschie­den wurde. Der Sieger­ent­wur­f ­stellt die Grundlage für den anschlie­ßen­den Rahmenplan dar. Parallel zum Wettbewerb wird mit Hilfe eines breit angeleg­ten ­Be­tei­li­gungs­pro­zes­ses die inter­es­sierte Öffent­lich­keit in das Vor­ha­ben einge­bun­den.

Das Räumliches Leitbild Karlsruhe, das - ebenfalls in einem ­Be­tei­li­gungs­ver­fah­ren - mit mehreren Stadt­pla­nungs­bü­ros in den Jahren 2014 bis 2016 ausge­ar­bei­tet wurde, zeigt für diesen Raum ­be­reits Entwick­lungs­mög­lich­kei­ten auf, welche im Rahmen­plan ­Neu­reut nun deutlich konkre­ti­siert werden: Welche Art von Be­bau­ung ist die Richtige? Wie sollen die neuen Gebie­te er­schlos­sen werden? Welche Bevöl­ke­rungs­dichte ist angemessen und trotz­dem hoch genug um den Bedarf zu decken?

Diese und viele weitere Fragen sollen in dem Be­tei­li­gungs­ver­fah­ren gemeinsam mit Anwoh­nen­den, Betrof­fe­nen und der inter­es­sier­ten Öffent­lich­keit beant­wor­tet werden.

 

Bei Fragen wenden Sie sich an

Stadt­pla­nungs­amt
Telefon 0721 133-6101
Telefax 0721 133-6109
E-Mail: stpla@­karls­ruhe.de

 
 

Rückblick

Öffent­li­cher Workshop
16. Mai 2018

Ergebnisdokumentation Workshop (PDF, 654 KB)


Öffent­li­che Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung
5. April 2017

Präsentation Informationsveranstaltung (PDF, 1015 KB)

Präsentation Verkehrsuntersuchung (PDF, 15.17 MB)

Präsentation Bodenordnungsverfahren (PDF, 2.95 MB)

Dokumentation (PDF, 911 KB)


Auftakt­ver­an­stal­tung am 22. September 2016

Dokumentation (PDF, 804 KB)