Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Leitbild + Untenrum!


 

Das Stadt­ge­burts­tags­pro­jekt Untenrum! lädt ein, den spann­nen­den Raum entlang der Südtan­gente, zwischen Rheinhafen und Durlach, in einer Expedition zu entdecken. Untenrum! ist nicht nur eine Reise wert, sondern stellt auch ganz gezielte Fragen an die Weiter­ent­wick­lung, Flächenn­nut­zung, Organi­sa­tion und Innovation der Stadt der Zukunft.

 

Im Auftrag des Stadt­pla­nungs­am­tes erstellten die Macher berchtold­krass space&options und STUDIO.URBANE STRATEGIEN aus Karlsruhe eine auf das Räumliche Leitbild spezia­li­sierte Tour. Die Büros waren zusammen mit URBAN CATALYST studio, Berlin eines der drei Teams der Planungs­werk statt 2014.

An zwei Terminen im Juni und Juli 2015 erkundeten wir gemeinsam den "wilden Süden Karls­ru­hes" speziell nach den Themen, Aufgaben und Beson­der­hei­ten des Räumli­chen Leitbildes. Dabei wurden sowohl die übergrei­fen­den Thematiken an Beispielen aufgezeigt, aber auch kleinere, konkrete Projekt­vor­schläge der drei Teams vor Ort erläutert.

Mit dem Touren­füh­rer (Download rechts) können Sie die Tour selbst nachfahren und das Leitbild ganz konkret zu erkunden!

 
 

Start an der Fleischmarkthalle

Start an der Fleischmarkthalle


 

Raum für MEHR WOHNEN am Gleisbahnhof?

Raum für MEHR WOHNEN am Gleisbahnhof?


 

Die verzweigten Verkehrströme im DYNAMISCHEN BAND hinter dem Hauptbahnhof

Die verzweigten Verkehrströme im DYNAMISCHEN BAND hinter dem Hauptbahnhof


 

Vorbild Überdeckelung der Südtangente über dem Edeltrudtunnel

Vorbild Überdeckelung der Südtangente über dem Edeltrudtunnel


 

"Kathedrale" über die Südtangente

"Kathedrale" über die Südtangente


 

COOLE QUARTIERE in der Günther-Klotz-Anlage

COOLE QUARTIERE in der Günther-Klotz-Anlage


 

Déjà-vu über dem Gewerbegebiet Grünwinkel

Déjà-vu über dem Gewerbegebiet Grünwinkel


 

MEHR WOHNEN: Spontane Führung durch den ehem. Luftschutzbunker im Haselweg auf dem nun Wohnhäuser entstehen

MEHR WOHNEN: Spontane Führung durch den ehem. Luftschutzbunker im Haselweg auf dem nun Wohnhäuser entstehen


 

Alle Bilder: M. Müller-Gmelin, Stadt­pla­nungs­amt