Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Hochbau

Schule am Weinweg

Erweiterungsbau


Treppe

Planung und Ausführung:
adler + retzbach, Karlsruhe

Projekt­lei­tung:
Amt für Hochbau und Gebäu­de­wirt­schaft

Bauzeit:
Mai 2010 - Oktober 2011

Gesamt­auf­wand:
5,1 Mio. Euro

Flyer (PDF, 540 KB)

 

Mit der zweige­schos­si­gen Erwei­te­rung werden 11 Klassen­räume, ein Werkbe­reich, ein Raum für techni­sches Werken, ein Musikraum, die Medien­be­ra­tung sowie Toiletten und Nebenräume neu errichtet.
Die Fach- und Nebenräume orien­tie­ren sich auf der
Südost­seite Richtung Bahn, die Klassen­räume auf der Nordwest­seite Richtung Freifläche.
Eine direkte, für sehbe­hin­derte Schüle­rin­nen und Schüler eher irritie­rende Sonnen­ein­strah­lung wurde in den Klassen­räu­men weitgehend vermieden. Die künst­li­che Beleuch­tung berück­sich­tigt die erhöhten Anfor­de­run­gen wie sehr hohe Beleuch­tungs­stär­ken, dimmbare Beleuch­tung und zusätz­li­che Einzel­platz­be­leuch­tung.
Die Klassen­räume für 10 bis 12 Schüle­rin­nen und Schüler sind mit Einzel­ti­schen, Compu­ter­ar­beitsplät­zen und Gruppen­ti­schen ausge­stat­tet. Im Grund­schul­be­reich werden sie durch Spielecken ergänzt.
Bei dem Farbkon­zept wurde besonderer Wert auf
Kontraste gelegt, die von den sehbe­hin­der­ten Kindern gut wahrzu­neh­men sind und der Orien­tie­rung dienen.
Vom Hauptein­gang im Kübler-Pavillon gelangt man über einen Verbin­dungs­gang in das zentrale Erschlie­ßungs­foy­er des Neubaus, von dort aus führt eine einläufige Treppe ins OG. Zusammen mit dem Musikraum kann das Foyer auch für Veran­stal­tun­gen genutzt werden.

Fotos: © ONUK Fotografie, Karlsruhe

 

Kunst am Bau
Renate Koch, Karlsruhe