Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Hochbau

Pyramide am Marktplatz

Sanierung


Im Jahr 2018 wurde die Pyramide am Marktplatz, die sich fünf Jahre lang unter einer Schutzein­hau­sung befand, wieder­ frei­ge­legt.
Der Sandstein der Pyramide sowie die angren­zen­den Podest­plat­ten und Poller waren über die Jahre­zehnte durch Witte­rungs­ein­flüs­se ­so­wie Algen und Moose stark angegrif­fen und verschmutzt. Der Sand­stein wies außerdem die für das

Material typischen Schalen­bil­dun­gen und Abplat­zun­gen auf.
Im Innen­be­reich der Pyramide, oberhalb der Grabkammer war der In­nen­putz aufgrund einge­drun­ge­ner Feuch­tig­keit beschädigt.

Nach der Entfernung der Einhausung wurde ein überdach­tes ­Schutz­ge­rüst erstellt, um das Bauwerk vor neuer­li­chem ­Was­se­r­ein­trag durch Regen zu schützen.
Die Konser­vie­rung des Innen­put­zes oberhalb der Grabkammer war die erste Maßnahme, es folgten das Verschlie­ßen der Fugen der Py­ra­mide, um Feuch­tig­keitsein­träge in Zukunft zu ver­mei­den.
Die Reinigung und Konser­vie­rung des Sandsteins durch­ Re­stau­ra­to­ren­hand bildete den Hauptteil der Maßnahme.
Die Vergol­dun­gen an der Nord- und Südseite der Pyramide wurden er­neu­ert.
Die Arbeit an den Podest­plat­ten und Pollern folgte als Abschluss ­der Maßnahme.

Pünktlich zum Stadtfest am Sonntag, den 14.10.2018, wurde die Py­ra­mide am Marktplatz in einem feier­li­chen Akt für die Be­völ­ke­rung wieder sichtbar.

 

Planung und Ausführung
Archi­tek­tur­büro Behrens, Landau

Projekt­lei­tung
Amt für Hochbau und Gebäu­de­wirt­schaft

Bauzeit
April bis Oktober 2018

Gesamt­auf­wand
212.000 Euro