Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Hochbau

Lessing-Gymnasium


Sanierung der Umkleiden, WCs und Duschen im UG

Die Umklei­deräume, Toiletten und Duschen der Turnhalle des Les­sing-Gymnasiums befinden sich im Unter­ge­schoss des denk­mal­ge­schütz­ten Bestands­ge­bäu­des, das 1909 durch Fried­rich ­Bei­chel errichtet wurde.
Der bestehende Grundriss war für eine Nutzung als Umkleide- und Dusch­be­reich für den Schulsport ebenso wie für den Vereinss­por­t un­ge­eig­net, da es keine separaten Sanitär­räume gab. Es wurden Schä­den durch aufstei­gende Feuch­tig­keit an den Innen- und Au­ßen­wän­den festge­stellt, ebenso wie Mängel an den Elektro- und Sa­ni­tärin­stal­la­tio­nen.
Durch eine neue Aufteilung der Räumlich­kei­ten wurden zwei ­ge­trennte Umkleide- und Dusch­be­rei­che geschaffen. Die O­ber­flä­chen von Wänden und Böden wurden erneuert, die Fenster in Ab­stim­mung mit dem Denkmal­schutz denkmal­ge­recht erneuert und die feuch­ten Wände in den Umklei­deräu­men abgedich­tet, neu verputz­t und gestrichen. Schad­stoff­hal­tige Materia­lien wurden fachge­recht ent­fernt und entsorgt.
Die gesamte Gebäu­de­tech­nik wurde erneuert und durch eine Lüf­tungs­an­lage mit Wärme­rück­ge­win­nung ergänzt.

Fotos: © Atelier Altenkirch, Karlsruhe

 

Planung und Ausführung:
Lohr Archi­tek­ten, Karlsruhe

Projekt­lei­tung:
Amt für Hochbau und Gebäu­de­wirt­schaft

Bauzeit:
Juni 2019 bis Februar 2020

Gesamt­auf­wand:
780.000 Euro