Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Hochbau

Kita Kösliner Straße

Erweiterung

Der bestehende viergrup­pige Kinder­gar­ten sollte um eine Gruppe für Kinder unter drei Jahren erweitert werden, um dem Rechts­an­spruch ab August 2013 gerecht zu werden.

Raumpro­gramm:
1 Gruppen­raum 40 qm, 1 Inten­sivraum 20 qm, 1 Schlaf­raum 20 qm, Sanitär­ein­rich­tun­gen, Garderobe mit Abstell­platz für Kinder­wä­gen

Der Neubau schließt mit einer "Fuge" - dem neuen Zugang - nach Osten an den Bestand an.
Die bestehende Zonierung wir aufge­nom­men und im Neubau weiter geführt:
nach Süden zum Garten orientiert befinden sich die Aufent­halts­be­rei­che, nach Norden sind die Neben­räu­me angelagert. Dazwischen verläuft die lineare Erschlie­ßung, die in Richtung Osten in eine kleine Außen­ter­ras­se mündet.

Die durch die Baumaß­nahme entfallene Spiel­flä­che wurde im Süden durch Verlegung des öffent­li­chen Weges mit Flächen des angren­zen­den Spiel­plat­zes ausge­gli­chen.

Die Umbau­maß­nah­men begrenzten sich im Wesent­li­chen auf das bestehende Leitungs­zim­mer, das nun parallel zum Flurbe­reich angeordnet ist.

Die gewählte Holzkon­struk­tion ermöglicht hohe Dämmwerte bei geringen Wanddicken und einen hohen Vorfer­ti­gungs­grad, der sich positiv auf die Bauzeiten und den Bauablauf auswirkt.

Die Akustik­de­cke in den Räumen ist aus Holz, als Bodenbelag wurde Linoleum gewählt.
Die Holzscha­lung der Fassa­den­ver­klei­dung passt sich farblich an den Bestand an.
Durch die Erwei­te­rung wurde die barrie­re­freie Erschlie­ßung des Gebäudes ermöglicht. Ein Behin­der­ten-WC wurde eingebaut.

Fotos: © bild_raum, Karlsruhe

 

Planung und Ausführung:
KLINKOTT Archi­tek­ten, Karlsruhe

Außen­an­la­gen:
Garten­bau­amt

Projekt­lei­tung:
Amt für Hochbau und Gebäu­de­wirt­schaft

Bauzeit:
März 2012 - Februar 2013

Gesamt­auf­wand:
ca. 670.000 Euro