Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Hochbau

Anne-Frank-Schule

Neubau einer Ganztageseinrichtung

Im Zuge der Umstruk­tu­rie­rung der Anne-Frank-Schule zur Ganzta­ges­schule wurde diese um eine barrie­re­frei erschlos­sene, einge­schos­sige Ganzta­ges­ein­rich­tung erweitert. Diese beinhaltet zwei Speiseräume, zwei Gruppen- und Inten­si­vräume, die als Kreativ- und Malraum, bzw. als Ruhe- und Leseraum genutzt werden, ein Bewegungs­raum mit Abstell­raum, sowie Küchen-, Sanitär-, Personal- und sonstige Nebenräume. Die Räumlich­kei­ten gruppieren sich um einen Atriumhof mit boden­tiefer Verglasung und um einen im Osten liegenden Innenhof.

Der Neubau setzt den Entwurf des 1. Preis­trä­gers einer Mehrfach­be­auf­tra­gung um.

Die Wärme­ver­sor­gung erfolgt aus dem Haupt­ge­bäude mittels erdver­leg­ten Nahwär­me­lei­tun­gen, die bereits bei der Schul­hofsa­nie­rung 2011 vom Haupt­ge­bäude verlegt und anschluss­fer­tig vorbe­rei­tet wurden.
Zur Sicherung der Raumluft­qua­li­tät erhielt das Gebäude eine kontrol­lierte Be- und Entlüftung mit Wärme­rück­ge­win­nung über dezen­tra­le Lüftungs­an­la­gen.

Die Ganzta­ges­ein­rich­tung erfüllt die Anfor­de­run­gen der Energieleit­li­nien der Stadt Karlsruhe.

Die an das neue Gebäude angren­zen­den Flächen des Schulhofes sind entspre­chend der beste­hen­den Schul­hof­ge­stal­tung umgesetzt. Der neue Hofbereich im Osten ist als befestigte Fläche mit Rasenfugen analog zum Atriumhof ausgeführt. Zur Aufwertung der beiden Innenhöfe wurde jeweils ein Baum gepflanzt.


Die Kunst am Bau ist ein dreitei­li­ges Wandbild einer Wurzel auf Alumi­ni­um­plat­ten vom Künstler Simon Pfeffel.


Fotos: © bild_raum, Stephan Baumann, Karlsruhe

 

Planung und Ausführung:
Peter Krebs, Karlsruhe

Projekt­lei­tung:
Amt für Hochbau und Gebäu­de­wirt­schaft

Bauzeit:
August 2013 - September 2015

Gesamt­auf­wand:
2,8 Mio. Euro