Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Hochbau

Albschulkindergarten

Neubau

Planung und Ausführung:
archi­tec­too, Karlsruhe

Projekt­lei­tung:
Amt für Hochbau und Gebäu­de­wirt­schaft

Bauzeit:
Mai 2011 - Oktober 2011

Gesamt­auf­wand:
4,2 Mio. Euro


Flyer (PDF, 296 KB)

 

Der teilweise zweige­schos­sige Neubau gliedert sich in drei Bereiche: der Schul­kin­der­gar­ten für geistig behinderte Kinder, die Beratungs­stelle und der Musikraum der Albschule sowie der zentrale zweige­schos­sige Teil mit Eingangs­halle und ergän­zen­der Schul­kind­be­treu­ung im EG und Kinder­ta­ges­stätte im OG.
Die Behin­der­ten­toi­lette und der Aufzug befinden sich in der gemein­sa­men Eingangs­halle.

Die vier Gruppen­räume des Schul­kin­der­gar­tens orien­tie­ren sich nach Süden und haben direkte Zugänge zum Freibe­reich.
Die Räume der Beratungs­stelle orien­tie­ren sich haupt­säch­lich zum Freibe­reich auf der Nordseite, das Spiel­zim­mer jedoch nach Süden mit einem Ausgang ins Freie.
Der Musikraum liegt am östlichen Ende des Gebäudes. Andere Räume werden akustisch so kaum beein­träch­tigt.

Die ergänzende Betreuung für die Kinder der Weiher­wald­schule im EG hat die Größe und Organi­sa­tion wie eine Gruppe der Kinder­ta­ges­stätte.
Gemeinsame Aktivi­tä­ten von Schul­kin­der­gar­ten und Kinder­ta­ges­stätte sind optional im EG möglich.

Im OG sind drei Gruppen­räume der Kinder­ta­ges­stätte und der Mehrzweck­raum unter­ge­bracht.
Jedem Gruppen­raum ist eine Garderobe und ein Abstell­raum zugeordnet. Mehrzweck­raum, Küche, Personal- und Sanitär­be­reich sind zentral angeordnet.

Fotos: © bild_raum, Karlsruhe

 

Kunst am Bau
Herbert Krauth, Karlsruhe