Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Leben und Arbeiten

Literatur und Links

Literatur


Erbbau­rechts-Markt­an­pas­sungs­fak­to­ren für EFH/ZFH in den Modellen WertR und Spreng­net­ter/Strot­kamp

von Dipl. Ing. Tina Gering, Dr.-Ing Michael Mürle, André Hintz
In Zusam­men­ar­beit mit der Spreng­net­ter Immobi­li­en­be­wer­tung und dem Gutach­ter­aus­schuss der Stadt Karlsruhe wurden im Rahmen einer Diplom­ar­beit am Geodä­ti­schen Institut der Univer­si­tät Karlsruhe Erbbau­rechts-Markt­an­pas­sungs­fak­to­ren in den Modellen WertR 2006 und Spreng­net­ter/Strot­kamp abgeleitet. ... (Stand 3/2009)

Discounted-Cash-Flow-Verfahren - Analyse des Diskon­tie­rungs­zins­sat­zes
von Michael Mürle und Günter Schmitt
Mit der Aufnahme sonstiger bislang nicht normier­ter Verfah­rens­va­ri­an­ten wie das Discounted-Cash-Flow-Verfahren (DCF-Verfahren) in die Werter­mitt­lungs­ver­ord­nung (WertV) entsteht der Bedarf der Ableitung der durch­schnitt­li­chen marktüb­li­chen Verzinsung des Verkehrs­wer­tes von Invest­ment­ob­jek­ten. Für die Analyse der Diskon­tie­rungs­zins­sätze, die auf Grundlage geigneter Kaufpreise nach Grund­sät­zen des Ertrags­wert­ver­fah­rens erfolgen soll, werden die Lösungs­al­go­rith­men zur Nullstel­len­be­stim­mung von Polynomen benötigt. ... (Stand 1/2009)

Verkehrs­wert versus Marktwert
Achim Kellner, Karlsruhe
Beim Verkauf einer Immobilie, aber auch bei Vererbung, Schenkung u.a. ist der "Wert" der Immobilie zu ermitteln. Er sagt aus, auf welchen "Preis" sich Käufer und Verkäufer einigen sollten, ohne dass einer von beiden übervor­teilt wird. Damit man überhaupt eine Aussage über eine Immobilie treffen kann, ist es notwendig, sich über die notwen­di­gen Begriffe einig zu werden. Allgemein bekannt ist ... (Stand 24.09.2004)
 

Links


Gutach­ter­aus­schüsse

Gutachterausschüsse ONLINE

Das Infor­ma­ti­ons­sys­tem der Gutach­ter­aus­schüsse in Deutsch­land

Grundstückswertermittlung Baden-Württemberg



Neue Tendenzen bei der Grund­stücks­werter­mitt­lung im Zusam­men­hang mit Erbbau­rech­ten
Werner Ziegenbein, Hannover
Die Werter­mitt­lungs-Richt­li­nien (WertR) enthalten seit 1976 unver­än­dert Regelungen und Verfahren zur Werter­mitt­lung von Erbbau­rechts­grund­stücken und Erbbau­rech­ten. Seitdem sind in der Literatur viele kritische Anmer­kun­gen und Vorschlä­ge dazu veröf­fent­licht worden. Dieses war Anlass dafür, dass sich eine Arbeits­gruppe des DVW-Arbeits­krei­ses 9 mit diesem Thema beschäf­tigt hat. Die Ergebnisse dieser Arbeit werden nachfol­gend erläutert. Sie sollen zu einer Neufassung der Vorschrif­ten in den WertR anregen ... (Stand 2003)

Rechtliche Aspekte zur Werter­mitt­lung von Erbbau­rech­ten
Michael Mürle und Doris Schönhaar, Karlsruhe
Die Bedeutung der wesent­li­chen Grundzüge der Erbbau­rechts­ver­ord­nung für die sachver­stän­di­ge Werter­mitt­lung von Erbbau­rech­ten wird kurz darge­stellt. Auch Folge­run­gen für die Modell­bil­dung bei der Werter­mitt­lung werden angespro­chen ... (Stand 2003)