Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Bebauungsplanung

Bebauungsplan "Oberreut-Waldlage, Änderung im Bereich Otto-Wels- und Rudolf-Breitscheid-Straße", Oberreut

Luftbild


Worum es geht:

Am 15. Oktober 2015 wurde ein städtebauliche Rahmenplan vom Planungsausschuss der Stadt Karlsruhe als Grundlage zur Ausarbeitung dieses Bebauungsplans beschlossen. Ziel ist es, das Areal zu einem ergänzenden Quartiersschwerpunkt im dicht bebauten Wohnumfeld zu entwickeln, der neben neuen Wohn- und Gewerbenutzungen ein vielfältiges Nahversorgungsangebot sowie unterschiedliche soziale Dienstleistungen und Einrichtungen mit generationsübergreifendem Charakter beinhaltet.
Zentraler Baustein ist dabei der unmittelbar an der Rudolf-Breitscheid-Straße angeordnete Hauptbaukörper, der einen Einkaufsmarkt (etwa 700 m Verkaufsfläche) mit ergänzenden Läden sowie Wohnungen unterschiedlicher Größenordnung in den Obergeschossen beinhaltet. Entlang der Otto-Wels-Straße sollen nördlich Wohn-Punkthäuser sowie die angrenzende öffentliche Platz- und Grünfläche mit dem flankierendem Dienstleistungs-/Büropavillon entstehen. Einhergehend mit dem Neubau der Kindertageseinrichtung erhält der Platz unter dem Oberbegriff "Familienzentrum" eine für das gesamte umliegende Quartier wichtige identitätsprägende Funktion.

Bebauungsplanverfahren:

Die vom Baugesetzbuch vorgesehene frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgte in einer öffentlichen Veranstaltung am Dienstag, 28. März 2017 im Jugend- und Gemeinschaftszentrum "Weiße Rose

Hierbei wurde über Ziele und Zwecke und voraussichtliche Auswirkungen der Planung informiert. Es bestand die Möglichkeit, den Bebauungsplan zu erörtern sowie sich zur Planung zu äußern.

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 23. Januar 2018 einstimmig den Auslegungsbeschluss gefasst und damit die öffentliche Auslegung des Bebauungsplans für die Frist von einem Monat beschlossen.

Der Bebauungsplanentwurf war in der Zeit vom 5. März bis zum 6. April 2018 beim Stadtplanungsamt in Karlsruhe öffentlich ausgelegt. In dieser Zeit konnten Stellungnahmen zur beabsichtigten Planung vorgebracht werden.

Der Bebauungsplan wurde vom Gemeinderat in seiner Sitzung am 19. Juni 2018 zur Satzung beschlossen (Satzungsbeschluss).

Mit der Veröffentlichung im Amtsblatt am 13. Juli 2018 ist der Bebauungsplan nun in Kraft getreten. (Text der Bekanntmachung siehe rechts.)

Das Bebauungsplanverfahren ist damit abgeschlossen.

Kontakt:

Stadtplanungsamt
Telefon 0721 133-6131
Telefax 0721 133-6109
E-Mail: planverfahren@stpla.karlsruhe.de