Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Bauordnung

Werbeanlagen

Werbe­an­la­gen (z.B. Schilder, Beschrif­tun­gen und Anschlag­ta­feln) ­sind in der Regel geneh­mi­gungs­pflich­tig. Für die Antrag­stel­lung ­be­nö­tigt man folgende Unterlagen:

  • Antrag auf Bauge­neh­mi­gung einer Werbe­an­la­ge
  • Baube­schrei­bung zum Antrag auf Bauge­neh­mi­gung einer Wer­be­an­la­ge
  • Darstel­lung der Werbe­an­lage einschließ­lich Farbgebung und Größe (Bauzeich­nung/­Fo­to­mon­ta­ge)
  • Lageplan: Aktueller Auszug aus dem Liegen­schafts­ka­tas­ter (er­hält­lich beim Liegen­schaft­sam­t)

Baubezirke Bauordnungsamt

Plaka­tie­rung / Veran­stal­tungs­wer­bung (zeitlich befris­tet)

Veran­stal­tungs­pla­ka­tie­rung ist nach städti­scher Polizei­ver­ord­nung geneh­mi­gungs­pflich­tig. Zulässig ist nur Plakat­stän­d­er­wer­bung für nicht- kommer­zi­el­le Veran­stal­tun­gen in Karlsruhe. Ausnahms­weise können kommer­zi­elle Kultur­ver­an­stal­tun­gen in Karls­ru­her Versamm­lungs­stät­ten beworben werden. Für den Antrag wird benötigt:

  • Stand­ort­liste der Plakat­stän­der
  • Muster­pla­kat
 
Kontakt
Tel. 115 oder
Tel. 0721 133-0 (Anrufer außerhalb von Karls­ru­he)
Antragsformulare und weitere Informationen

Werbeanlagen

Plakatiergenehmigung