Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Bauordnung

Gefährdungen der Standsicherheit von Konstruktionen aus harnstoffharzverklebten Holzbauteilen bestimmter Bauweisen

Nach dem tragischen Einsturz der Holzdach­kon­struk­tion der Eissport­halle in Bad Reichen­hall wurde die Materi­al­prü­fungs­an­stalt der Univer­si­tät Stuttgart von der Baumi­nis­ter­kon­fe­renz der Länder beauftragt zu unter­su­chen, ob und wenn ja welche besonderen Risiken bei der Verwendung von Holzleim­bin­dern bestehen. Die Unter­su­chung ist nunmehr abgeschlos­sen und im Ergebnis wurde festge­stellt, dass bei bestim­mungs­ge­mä­ßer Verwendung harnstoff­harz­ver­kleb­ter Holzbau­teile kein erhöhtes Sicher­heits­ri­siko vorliegt.

Es wurden allerdings auch Bauweisen ausfindig gemacht, bei denen das Risiko vorliegt, dass unbemerkt der Anwen­dungs­be­reich von harnstoff­harz­ver­kleb­ten Bauteilen verlassen wurde und damit die Stand­si­cher­heit eventuell gefährdet ist.

Gefähr­dungs­po­ten­zial besteht insbe­son­dere bei folgenden Anlagen:

  • Versamm­lungs­stät­ten für mehr als 5000 Personen
  • Bauliche Anlagen mit über 60 m Höhe
  • Gebäude und Gebäu­de­teile mit Stützwei­ten > 12 m und/oder Auskra­gun­gen > 6 m
  • Großflä­chige Überda­chun­gen
  • Exponierte Bauteile von Gebäuden

Bei baulichen Anlagen mit verklebten Holzbau­tei­len sollen deshalb von den Eigen­tü­mern bzw. Verfü­gungs­be­rech­tig­ten umgehend folgende Schritte veranlasst werden:

- In jedem Einzelfall sollte untersucht werden, ob die Holzkon­struk­tion einer Bauweise mit erhöhtem Gefähr­dungs­po­ten­tial zuzuordnen ist.

- Falls dies der Fall ist, sind einge­hen­de Unter­su­chun­gen sowie gegebe­nen­falls bauliche und / oder organi­sa­to­ri­sche Maßnahmen erfor­der­lich.

Bitte beachten Sie hierzu die folgenden Schreiben / Hinweise:

Schreiben des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft an die Eigentümer von Konstruktionen aus harnstoffverklebten Holzbauteilen bestimmter Bauweise (PDF, 132 KB)

Hinweise zur Untersuchung harnstoffharzverklebter Holzbauteile 2013 (PDF, 95 KB)