Sprung zur Navigation. Sprung zum Inhalt.

Karlsruhe: Bauordnung

Gefährdungen der Standsicherheit von Konstruktionen aus harnstoffharzverklebten Holzbauteilen bestimmter Bauweisen

Nach dem tragischen Einsturz der Holzdach­kon­struk­tion der Eissport­halle in Bad Reichen­hall wurde die Materi­al­prü­fungs­an­stalt der Univer­si­tät Stuttgart von der Baumi­nis­ter­kon­fe­renz der Länder beauftragt zu unter­su­chen, ob und wenn ja welche besonderen Risiken bei der Verwendung von Holzleim­bin­dern bestehen. Die Unter­su­chung ist nunmehr abgeschlos­sen und im Ergebnis wurde festge­stellt, dass bei bestim­mungs­ge­mä­ßer Verwendung harnstoff­harz­ver­kleb­ter Holzbau­teile kein erhöhtes Sicher­heits­ri­siko vorliegt.

Es wurden allerdings auch Bauweisen ausfindig gemacht, bei denen das Risiko vorliegt, dass unbemerkt der Anwen­dungs­be­reich von harnstoff­harz­ver­kleb­ten Bauteilen verlassen wurde und damit die Stand­si­cher­heit eventuell gefährdet ist.

Gefähr­dungs­po­ten­zial besteht insbe­son­dere bei folgenden Anlagen:

  • Versamm­lungs­stät­ten für mehr als 5000 Personen
  • Bauliche Anlagen mit über 60 m Höhe
  • Gebäude und Gebäu­de­teile mit Stützwei­ten > 12 m und/oder Auskra­gun­gen > 6 m
  • Großflä­chige Überda­chun­gen
  • Exponierte Bauteile von Gebäuden

Bei baulichen Anlagen mit verklebten Holzbau­tei­len sollen deshalb von den Eigen­tü­mern bzw. Verfü­gungs­be­rech­tig­ten umgehend folgende Schritte veranlasst werden:

- In jedem Einzelfall sollte untersucht werden, ob die Holzkon­struk­tion einer Bauweise mit erhöhtem Gefähr­dungs­po­ten­tial zuzuordnen ist.

- Falls dies der Fall ist, sind einge­hen­de Unter­su­chun­gen sowie gegebe­nen­falls bauliche und / oder organi­sa­to­ri­sche Maßnahmen erfor­der­lich.

Bitte beachten Sie hierzu die folgenden Schreiben / Hinweise:

Schreiben des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft an die Eigentümer von Konstruktionen aus harnstoffverklebten Holzbauteilen bestimmter Bauweise (PDF, 132 KB)

Hinweise für die Überprüfung der Standsicherheit von baulichen Anlagen (PDF, 105 KB)

Hinweise zur Untersuchung harnstoffharzverklebter Holzbauteile 2013 (PDF, 95 KB)